Polizei Lübeck sucht Zeugen nach Körperverletzung in St. Lorenz Süd

Polizei Lübeck sucht Zeugen nach Körperverletzung in St. Lorenz Süd


Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Lübeck, bei der ein 53-jähriger Mann verletzt wurde, sucht die Polizei Zeugen. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag in der Schützenstraße, und die Ermittler bitten um Hinweise zur Identifizierung des flüchtigen Täters.

Polizei Lübeck sucht Zeugen nach Körperverletzung in St. Lorenz Süd

Am Nachmittag des 22. November kam es in St. Lorenz Süd, einem Stadtteil von Lübeck, zu einem gewalttätigen Vorfall, der nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen ist. Ein 53-jähriger Einwohner Lübecks wurde während eines Spaziergangs auf dem Gehweg der Schützenstraße Opfer einer körperlichen Auseinandersetzung, die zu seiner Verletzung führte.

Laut Polizeiberichten war der Lübecker zu Fuß unterwegs, als ein bislang unbekannter Mann ihn absichtlich anrempelte. Statt sich zu entschuldigen, attackierte der Angreifer den 53-Jährigen, wobei er ihm ins Gesicht schlug. Infolgedessen musste das Opfer mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Angreifer, der zum Zeitpunkt des Vorfalls schwarz gekleidet war und eine Kapuze trug, flüchtete über die St.-Lorenz-Brücke in Richtung Wisbystraße. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gelang es der Polizei nicht, den Täter ausfindig zu machen.

Die Beamten des 2. Polizeireviers in Lübeck haben nun eine öffentliche Zeugenaufruf gestartet. Sie bitten um Informationen von Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können. Zeugen werden gebeten, ihre Hinweise unter der Rufnummer 0451-131 6245 oder per E-Mail an ED.Luebeck.2PR@polizei.landsh.de zu melden. Die Polizei hofft, dass Zeugenaussagen dazu beitragen können, den Fall aufzuklären und den Täter zur Rechenschaft zu ziehen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 29 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: