Großeinsatz der Polizei im Jobcenter Lehrte: Bewaffneter Mann festgenommen

Großeinsatz der Polizei im Jobcenter Lehrte: Bewaffneter Mann festgenommen


In Lehrte, nahe Hannover, kam es zu einem Großalarm im Jobcenter, nachdem ein bewaffneter Mann das Gebäude betrat und Personen bedrohte. Die Polizei hat den Tatverdächtigen festgenommen und sucht nach möglichen weiteren Beteiligten.

Großeinsatz der Polizei im Jobcenter Lehrte: Bewaffneter Mann festgenommen

Gegen 10.15 Uhr wurde die Polizei zum Jobcenter in der Burgdorfer Straße gerufen, nachdem Berichten zufolge ein Mann mit einer Waffe das Gebäude betrat und dort Personen bedrohte. Die genauen Umstände, um was für eine Waffe es sich handelte und die Hintergründe der Bedrohung, wurden von der Polizei bisher nicht näher erläutert.

Inzwischen wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Die Polizei hat eine Suche nach möglichen weiteren Beteiligten eingeleitet. Glücklicherweise gab es nach ersten Erkenntnissen keine Verletzten, wie ein Polizeisprecher gegenüber der Presse bestätigte.

Die Polizei hat den Bereich um das Jobcenter weiträumig abgesperrt und appelliert an Anwohner sowie Besucher der Stadt, das Gebiet zu meiden und sich nicht in der Nähe aufzuhalten. Im Einsatz sind schwerbewaffnete Beamte mit Maschinenpistolen, schusssicheren Westen und Schutzhelmen. Sie durchkämmen derzeit systematisch alle Räume des Jobcenters, um sicherzustellen, dass keine weitere Gefahr besteht.

Dieser Vorfall hat in der Region für erhebliche Unruhe gesorgt. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort, um die Lage zu kontrollieren und weitere Informationen zu sammeln. Die Ermittlungen zur Motivation des Täters und zu den genauen Umständen des Vorfalls laufen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Donnerstag, 30 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: