Festnahme nach Schmierereien mit Hakenkreuzen am Weihnachtsmarkt Alexanderplatz

Festnahme nach Schmierereien mit Hakenkreuzen am Weihnachtsmarkt Alexanderplatz


Ein 25-jähriger mutmaßlicher Tourist wurde von Sicherheitsmitarbeitern festgehalten, nachdem er Hakenkreuze an die Wände einer Wache am Alexanderplatz in Berlin gesprüht hatte.

Festnahme nach Schmierereien mit Hakenkreuzen am Weihnachtsmarkt Alexanderplatz

Gestern Nachmittag um 17 Uhr kam es zu einem bedenklichen Vorfall am Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz in Berlin-Mitte. Ein Sicherheitsmitarbeiter des Marktes bemerkte einen Mann, der die Außenwände der Wache mit Hakenkreuzen beschmierte. Der Täter, ein 25-jähriger Mann, der sich mutmaßlich als Tourist in Berlin aufhält, wurde von dem Sicherheitsmitarbeiter und seinen Kollegen gestellt und festgehalten.

Die hinzugerufene Besatzung der nahegelegenen Alexwache nahm sich des Vorfalls an. Sie beschlagnahmten die Sprayflasche, mit der die Schmierereien angebracht wurden, und entfernten die Farbe von den Wänden. Die Polizeieinsatzkräfte stellten die Identität des Mannes fest und verwiesen ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen des Platzes.

Die Ermittlungen zu diesem Fall wurden vom Polizeilichen Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen. Die Verwendung von Hakenkreuzen, einem Symbol des Nationalsozialismus, stellt in Deutschland eine Straftat dar und wird entsprechend ernst genommen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Freitag, 01 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: