Messerattacke und Sprung aus dem Fenster in Alt-Hohenschönhausen

Messerattacke und Sprung aus dem Fenster in Alt-Hohenschönhausen


Ein 26-jähriger Mann bedrohte in Berlin-Alt-Hohenschönhausen Polizeikräfte mit einem Messer und sprang anschließend aus dem Fenster. Er wurde mit Wirbelsäulenverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Messerattacke und Sprung aus dem Fenster in Alt-Hohenschönhausen

Ein dramatischer Vorfall ereignete sich gestern Abend in einem Mehrfamilienhaus in Alt-Hohenschönhausen, Berlin. Die Polizei wurde gegen 18.20 Uhr in die Zechliner Straße gerufen, nachdem eine Mieterin lautes Gebrüll im Treppenhaus gemeldet hatte. Bei der Ankunft der Polizei eskalierte die Situation schnell.

Die Beamten entdeckten in der dritten Etage einen 26-jährigen Mann, der plötzlich ein Messer vor sich hielt und die Polizisten anschrie. In einer bedrohlichen Geste hob er die Hand mit dem Messer. Als Reaktion zogen die Polizisten ihre Schusswaffen, woraufhin der Mann in seine Wohnung flüchtete und aus dem Fenster in den Innenhof sprang.

Die Einsatzkräfte leisteten dem Verdächtigen sofort Erste Hilfe und riefen den Rettungsdienst. Der Mann wurde mit einer Wirbelsäulenverletzung zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über einem Promille, zudem gab er an, Drogen konsumiert zu haben.

In der Wohnung wurde zudem eine 53-jährige Frau entdeckt, die zuvor vom Verdächtigen mit dem Messer verletzt worden war. Sie konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die beiden Polizisten blieben bei dem Einsatz unverletzt.

Der 26-jährige Mann muss sich nun wegen Bedrohung und Körperverletzung verantworten. Die Ermittlungen zu diesem Vorfall dauern weiterhin an.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Sonntag, 03 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: