Haftbefehl nach versuchtem Tötungsdelikt in Solingen

Haftbefehl nach versuchtem Tötungsdelikt in Solingen


Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal ermitteln nach einem versuchten Tötungsdelikt in Solingen, bei dem ein 48-Jähriger schwer verletzt wurde.

Haftbefehl nach versuchtem Tötungsdelikt in Solingen

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei Wuppertal haben Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen, das sich am 1. Dezember 2023 auf der Düsseldorfer Straße in Solingen ereignete.

Gegen 22:50 Uhr kam es vor einem Café zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Während der Auseinandersetzung soll ein 27-jähriger Mann den 48-jährigen Geschädigten mit einem Messer attackiert und schwer verletzt haben. Der Verletzte wurde unmittelbar nach dem Vorfall von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, wo Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte.

Der Tatverdächtige wurde am darauffolgenden Tag, dem 2. Dezember, durch Spezialkräfte in Düsseldorf vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am 3. Dezember einem Haftrichter vorgeführt, der daraufhin einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erließ.

Weiterhin wurden am 3. Dezember Ermittlungen und Durchsuchungen in der Solinger Innenstadt durchgeführt. Dabei stellten Einsatzkräfte ein Messer sicher, von dem noch geprüft wird, ob es sich um die Tatwaffe handelt. Die Hintergründe der Tat sind ebenfalls Gegenstand der laufenden Ermittlungen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Dienstag, 05 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: