Polizei fahndet nach gefährlichen Gewalttätern nach Ausbruch an Heiligabend

Polizei fahndet nach gefährlichen Gewalttätern nach Ausbruch an Heiligabend


Zwei Gewalttäter, die an Heiligabend aus dem Berliner Maßregelvollzug geflohen sind, halten die Polizei in Atem. Einer der Täter wird nun öffentlich gesucht.

Polizei fahndet nach gefährlichen Gewalttätern nach Ausbruch an Heiligabend

An Heiligabend ereignete sich ein dramatischer Vorfall im Berliner Maßregelvollzug. Zwei verurteilte Gewalttäter, beide 34 Jahre alt, brachen aus der Einrichtung aus und sind seither auf freiem Fuß. Diese Flucht hält die Polizei und die Bevölkerung Berlins in Atem. Einer der Männer wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchtem Totschlag verurteilt, der andere wegen gefährlicher Körperverletzung in 18 Fällen, hauptsächlich gegen seine Lebensgefährtin.

Die Öffentlichkeitsfahndung nach einem der Täter, Christian Miguel Feix, wurde nun eingeleitet. Feix und sein Komplize gelten als extrem gefährlich und unberechenbar. Vor ihrer Flucht verübten sie schwere Gewalttaten: Feix schlug einer Krankenschwester mit einer Bratpfanne auf den Kopf und attackierte eine weitere mit einem Messer.

Das Gericht lehnte anfänglich eine öffentliche Fahndung ab, da es sich für unzuständig erklärte. Nun jedoch hat sich die Lage geändert. „Diese Täter sind hochgefährlich. Es ist nicht davon auszugehen, dass sie wahllos Menschen angreifen", warnt die Polizei, rät aber dringend davon ab, sich den Männern zu nähern.

Feix wird beschrieben als etwa 30 bis 40 Jahre alt, schlank, mit kurzrasierten, dunkelblonden Haaren und einer Körpergröße von rund 1,90 Metern. Bei seiner Flucht trug er eine helle Hose, eine lilafarbene Kapuzenjacke, ein hellblaues Tuch als Stirnband und hatte einen dunklen Rucksack dabei.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und nimmt Hinweise zu den Tätern entgegen. Bei Sichtungen oder relevanten Informationen sollte unverzüglich der Notruf 110 gewählt werden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Samstag, 30 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: