BKA-Bericht: Anstieg der Kriminalität durch Migranten in Deutschland

BKA-Bericht: Anstieg der Kriminalität durch Migranten in Deutschland


Laut dem jüngsten Bericht des Bundeskriminalamts sind 2022 die Straftaten mit tatverdächtigen Migranten deutlich gestiegen. Deutsche Opfer sind dabei stark betroffen.

BKA-Bericht: Anstieg der Kriminalität durch Migranten in Deutschland

Die neuesten Zahlen des Bundeskriminalamts (BKA) für das Jahr 2022 werfen ein besorgniserregendes Licht auf die Kriminalitätsentwicklung in Deutschland. Unter den insgesamt 93.217 Opfern von Straftaten mit tatverdächtigen Migranten befanden sich 45.294 Deutsche, was einem Anstieg von 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Besonders alarmierend ist die Anzahl der deutschen Opfer in den Bereichen Mord, Totschlag und sexuelle Gewalt. 120 Deutsche wurden Opfer in Fällen, in denen mindestens ein Migrant involviert war. Darüber hinaus gab es 2.729 deutsche Opfer bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung.

Die Diebstahlsdelikte, bei denen mindestens ein tatverdächtiger Migrant beteiligt war, sind auf 74.858 gestiegen, was einen enormen Anstieg von 41,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr markiert. Ebenfalls auffällig ist der Anstieg der Körperverletzungsfälle mit Migrantenbeteiligung um 12,3 Prozent auf 47.065 Fälle.

Die Statistik zeigt auch, dass Araber und Muslime in Bezug auf Mord, Totschlag und Vergewaltigung stark überrepräsentiert sind. Besonders erschreckend ist die Tatsache, dass seit 2015 mindestens 7.000 Frauen Opfer sexueller Übergriffe durch Migranten geworden sind. Dies wirft Fragen zur Effektivität der aktuellen Innenpolitik und der Migrationspolitik auf.

Das BKA verwendet in seinem Bericht den Begriff „Zuwanderer“, wobei es sich tatsächlich oft um illegale Migranten handelt. Die steigende Kriminalitätsrate durch Migranten in Deutschland bleibt ein kritisches Thema, das dringend adressiert werden muss, um die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Bürger zu gewährleisten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Sonntag, 31 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: