Chaos in Berliner Notaufnahme: Brüder-Trio verprügelt Krankenhauspersonal!

Chaos in Berliner Notaufnahme: Brüder-Trio verprügelt Krankenhauspersonal!


In einem Berliner Krankenhaus kam es zu schockierenden Szenen, als drei Brüder das Personal brutal angriffen, weil ihnen die Wartezeit zu lang war.

Chaos in Berliner Notaufnahme: Brüder-Trio verprügelt Krankenhauspersonal!

Ein erschütterndes Video, das aus der Notaufnahme des Oskar-Ziethen-Krankenhauses in Berlin-Lichtenberg stammt, hat in den sozialen Medien und der Presse für Aufsehen gesorgt. In den Bildern, die zuerst der "Berliner Zeitung" zugespielt wurden, entfaltet sich ein Szenario wie aus einem Alptraum.

Drei Brüder im Alter von 16, 20 und 25 Jahren gerieten in der hektischen Silvesternacht in einen unkontrollierten Wutausbruch. Sie griffen das Krankenhauspersonal an, weil ihnen die Wartezeit auf medizinische Behandlung zu lang erschien. Das Video zeigt, wie sie ohne jede Hemmung auf die Angestellten einprügeln.

In einer besonders brutalen Szene ist zu sehen, wie ein Arzt nach einem Faustschlag schwer zu Boden geht und bewusstlos liegen bleibt. Mit schweren Kopfverletzungen musste er später von einer Krankenschwester versorgt werden, die ihn tröstend im Arm hielt. Auch andere Pfleger, die versuchten, die Situation zu beruhigen, wurden attackiert. Einer von ihnen wurde ebenfalls bewusstlos geschlagen und erlitt Kopfverletzungen.

Die Situation eskalierte derart, dass erst das Eingreifen der Polizei die Lage unter Kontrolle brachte. Die drei Brüder, die laut Berichten sichtlich betrunken und aggressiv waren, wurden in Gewahrsam genommen. Bei ihnen wurden Drogen sichergestellt. Der Auslöser für diesen gewalttätigen Ausbruch war der Wunsch des ältesten Bruders, im Krankenhaus behandelt zu werden – ein Wunsch, der in brutale Gewalt umschlug, als die Behandlung auf sich warten ließ.

Die Polizei machte keine Angaben zur Nationalität der drei Männer, doch die Bilder des Vorfalls sprechen eine deutliche Sprache.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot X


Donnerstag, 04 Januar 2024

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: