x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Erdogan schickt Polizei-Sondereinheiten und droht mit dem Militär: Özgürlük arzusu bastırılmış olamaz – Der Wille zur Freiheit lässt sich nicht unterdrücken

Erdogan schickt Polizei-Sondereinheiten und droht mit dem Militär:

Özgürlük arzusu bastırılmış olamaz – Der Wille zur Freiheit lässt sich nicht unterdrücken




Das islamistische Despotenregime schlägt um sich und verschärft den Krieg gegen die türkische Bevölkerung. Bei landesweiten Razzien nahmen Sonderkommandos der Polizei mindestens 100 weitere Aktivisten der Demokratiebewegung fest. Die „Justiz“ prüft Einträge in sozialen Netzwerken. Denn schon der Aufruf zur Teilnahme an einer nicht genehmigten Demonstration gilt als „Straftat“.

Das Innenministerium des Regimes kündigte an, Twitter- und Facebook-Einträge der letzten Wochen überprüfen zu lassen. Zugleich wurden die Verhaftungen von Ärzten, die verletzte Demonstranten behandeln wollten, gerechtfertigt. „Die Ärzte“, so der Innenminister, „hätten die gepöante Tätigkeit außerhalb ihrer jeweiligen Praxis vorher anmelden müssen.“ Auf dem Taksim-Platz in Istanbul kam es heute zu einem „stillen Protest“. Ein junger Mann stand schwiegend auf dem Platz – als sich weitere Passanten anschließen wollten, um ebenfalls schweigend zu verharren, zerschlug die Polizei unter Anwendung von Gewalt die Ansammlung. Für heute Abend hat die Demokratiebewegung zu massenhaften „stillen Protesten“ aufgerufen.

Der Despot Erdogan schäumt unverdrossen weiter und beschimpfte die Demonstranten der Demokratiebewegung abwechselns als „Terroristen“, „Kriminelle“ oder „Gesindel“ Abwechselnd macht Erdogan Israel, „die Juden“ oder die EU verantwortlich für den Aufstand der türkischen Bevölkerung gegen die AKP-Herrschaft. Das Land selber ist heute von einer Generalstreikwelle gezeichnet.

 

haOlam.de Turkiye - Foto: Bildcollage H. Raak/haOlam.de

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Dienstag, 18 Juni 2013






Unglaublich wie man diesen ISLAMOFASCHISTEN hierzuland hofiert hat. Und das bei all dem was ER sich in Vergangenheit herausgenommen hat, an Unverschämtheiten, die man dann schnell diplomatisch schöngeredet und "ad Acta" zu legen versucht hat. Der Mann der den GENEOZID an den ARMENIER leugnet und UNTER STRAFE gestellt hat, der Mann der den letzten Schweinemetzger aus Istambul vertreiben lässt, der Mann, der CHRISTEN in seinem LAND, ganz ISLAMKONFORM als MENSCHEN zwiter oder dritte Klasse behandelt ... wurde nur durch die GEOSTRATGEISCHEN INTERESSEN DER USA und der Natosüdflanke erhalten. Inwieweit die aktuellen Ereignisse auch Frucht gezielter Destabilierung sind, ... dafür gibt es Indizien ... allerdings ZEIGT sich der KRANKE MANN VOM BOSPERUS nicht wirtschaftlich krank, da boomts ... nein KOPFKRANK! ... Ab in die TONNE mit dem ... so jedenfalls äusserte sich neulich eine türkische Zufallsbekanntschaft!  



Shalom meine Freunde     .

ich bin 84 Jahre alt und habe die Nazizeit erlsbt. Ich habe Erdogan schon einigemale reden gehört. Wenn ich Erdogan hohre<<<meine ich immer  Hitler spricht. Erdogan ist ein Diktator und ein fanatischer Islamist. Um an dei Macht zu bleiben wird er ohne Hemmungen seine Gegner vernichten.Auch wir Israelis müssen vor dem Diktator Erdogan Angst haben. Dieser Mann darf nicht länger die Türkei beherreschen. Er muss weg.  David

Meine Schreibfehler müsst Ihr übersehen- Ich schreibe wenig deutsch.



@tjm es ist schon lustig, wenn jemand, der mit jedem seiner Kommentare so eindrucksvoll den Zusammenhang von Faschismus und Christentum belegt wie Sie hier von "Islamofaschisten" spricht. In welcher intellektuellen Güllegrube haben Sie den Begriff eigentlich ausgehoben? Fragen Sie doch mal einen Therapeuten, wie es auf gesunde Menschen wirkt, wenn man ständig zur Großschreibung wechselt. Ich sehe da vor meinem geistigen Auge einen angetrunkenen Psychotiker am Bahnsteig, der sich selbst in höchste Erregung über die Endzeit fabuliert, während alle anderen Fahrgäste sicherheitshalber schonmal 3 Meter um ihn rumlaufen.

 



Erdogan ist nicht die Türkei - wohl wahr. Er ist ein Wolf im Schafsfell, der nun seine Zähne zeigt: wer nicht für mich ist, ist gegen mich. 

Schade das er dem türkischen Volk solch einen Bärendienst vor den Augen der Welt offeriert. Er galt lange Zeit als nahöstlicher Vorzeige-Europäer, die Türken können es auch. Siehe ihre boomende Wirtschaft. Doch was hat nun die türkische Jugend zu erwarten? Anfrage beim Iman, ob man einen  Betrieb gründen darf, ist er identisch mit dem Koran - usw. Traurig. 

Führer der neuen Makresch-Zone, welch ein Gegenbollwerk zu EU, doch nun, nur Schrott!