x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Terrorismus-Legimation: UN legitimiert Organisation, die mit Hamas verbunden ist

Terrorismus-Legimation:

UN legitimiert Organisation, die mit Hamas verbunden ist




Das Komitee der Vereinten Nationen für Nichtregierungsorganisationen hat beschlossen, dem Palestinian Return Centre (PRC) den Status einer Nichtregierungsorganisation (NRO) zu verleihen. Die von Großbritannien aus operierende Organisation fördert anti-israelische Propaganda in Europa, in der politischen Arena, auf Universitätsgeländen und in der europäischen Öffentlichkeit.

2010 entschied Israel, dass die Organisation wegen ihrer Verbindungen zur Hamas illegal sei. Im selben Jahr legte ein Beschluss, der vom damaligen Verteidigungsminister Ehud Barak unterzeichnet wurde, fest, dass PRC als ein organisierender und koordinierender Flügel der Hamas in Europa dient. Laut dem Beschluss sind die Mitglieder ranghohe Hamas-Funktionäre, die daran arbeiten, die Agenda der terroristischen Gruppe in Europa voranzubringen. Außerdem haben sie direkten Kontakt zu anderen führenden Hamas-Funktionären, unter anderem den Anführern in Damaskus.

Die Richtlinien von PRC beinhalten die Ablehnung von Israels Existenzrecht. Außerdem unterstützen sie das Rückkehrrecht von Flüchtlingen in israelisches Gebiet, um einen palästinensischen Staat anstelle des jüdischen Staates zu errichten. Der Friedensprozess wird in den Richtlinien abgelehnt.

Diese Informationen basieren auf der Recherche vom „Intelligence and Terrorism Information Center“. Die Recherche hat auch ans Licht gebracht, dass hochrangige Funktionäre von PRC in anderen Organisationen mitarbeiten, die unter anderem Gelder an die Hamas überweisen.

Der Status der Nichtregierungsorganisation ermöglicht es Organisationen, ihren weltweiten Einfluss auszubauen und ihre Aktivitäten weitläufig zu verbreiten. Er beinhaltet auch Zugang zu den Komitees und Konferenzen der UN wie dem UN-Menschenrechtsrat und die permanente und unabhängige Vertretung bei UN-Sitzungen.

Das Komitee der Vereinten Nationen für Nichtregierungsorganisationen setzt sich aus 19 Ländern zusammen. Darunter befinden sich der Iran, Sudan, Venezuela, Kuba, die Türkei, China, Russland, die Vereinigten Staaten und Israel.

 

Israels Vertretung bei den Vereinten Nationen, 01.06.2015 - Foto: UN-Botschafter Ron Prosor (Foto: UN Photo)

 

Lesen Sie hierzu auch:


Autor: joerg
Bild Quelle:


Freitag, 05 Juni 2015






Das geht eins zu eins mit den Propheiungen der Bibel einher, dass am Ende der Zeiten alle Völker sich gegen Gottes Land und Volk erheben werden. Da sich Gottes Warnungen und die Schriften seiner Propheten sich über die Zeit erfüllten und sich v o r unseren Augen noch erfüllen werden -(Last für Damaskus-Last für Ägypten)wissen diejenigen, die eine Beziehung zu Gott haben, w a s genau diesen Völkern dereinst geschehen wird. Die Ungläubigen, diejenigen, die irgendwelchen Philosopien oder dem Zeitgeist hinterherhecheln -werden weiterhin denken, sie stünden auf der Seite der Gerechten ... und erkennen nicht, dass sie vom Teufel und den Seinen auf ganzer Linie verascht werden.

Sehr gut Schwabe, ich bin ganz deiner Meinung. Alle Völker werden sich wundern, wenn der allmächtige Gott selbst eingreift und sie alle vernichtet. Shalom Israel, ich bete, dass ihr immer mehr auf euren Gott vertraut!




Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Israels Justizministerin, Ayelet Shaked, besucht derzeit mit einer Delegation die deutsch-israelische Konferenz „Democracy and the Rule of Law“ in Berlin und hat in diesem Rahmen auch den Justizminister der Bundesrepublik Deutschland, Heiko Maas, getroffen.

[weiterlesen >>]

NPD-Verbotsverfahren;

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat das Hauptverfahren im NPD-Verbotsantrag eröffnet. Dazu Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern:

[weiterlesen >>]

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Der Derech Haschem schreibt, dass die Tora-Lesung jedes Festtages als geeigneter Kanal für himmlischen Fülle dient, einzigartig für diesen bestimmten Festtag.

[weiterlesen >>]

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum. Ein hilfreicher Ratgeber durch das jüdische Jahr.

[weiterlesen >>]

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

In den letzten Jahrzehnten hat Israel ständig Anstrengungen unternommen um seine Verletzbarkeit zu reduzieren. Anhaltende gewalttätige Angriffe von Palästinensern und weiteren Feinden machten die Risikoanalyse zu einem wichtigen Faktor bei vielen, aber nicht allen offiziellen Entscheidungen.

[weiterlesen >>]

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Eine der gegenwärtig größten Herausforderungen für Europa ist die sogenannte Flüchtlingskrise. Eine Vielzahl an Menschen flieht nach Europa und sucht Schutz vor Verfolgung, Krieg oder Armut. Im vergangenen Jahr sind nahezu so viele Menschen in die Bundesrepublik geflüchtet wie letztmals Anfang der 1990er Jahre.

[weiterlesen >>]