x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


UNRWA suspendiert Mitarbeiter wegen Hetze

UNRWA suspendiert Mitarbeiter wegen Hetze


Das Hilfswerk der Vereinten Nationen für palästinensische Flüchtlinge, UNRWA, hat Mitarbeiter suspendiert. Anlass war antisemitische Hetze im Internet.

Wie die Vereinten Nationen am Dienstag mitteilten, seien Mitarbeiter diszipliniert und unbezahlt suspendiert worden, weil sie im sozialen Netzwerk Facebook zu Gewalt gegen Israelis aufgerufen hatten. Die Gruppe „UN Watch“ hatte zuvor enthüllt, dass Mitarbeiter des Hilfswerks im Internet gegen Israel und Juden hetzen.

In einigen Fällen habe es sich nicht um Mitarbeiter beziehungsweise nur um ehemalige Mitarbeiter der UNRWA gehandelt, es habe jedoch bedauerliche Fälle gegeben, in denen Mitarbeiter gegen die Standards für Soziale Medien verstoßen hätten. „UN Watch“ kritisiert laut einem Bericht der Online-Zeitung „Times of Israel“, dass die UN den Vorgang versteckt in einer langen Presseerklärung, und nicht in einer gesonderten Mitteilung bekanntgegeben haben. (mb)

 

israelnetz.com - Foto: Einzelne Mitarbeiter oder frühere Mitarbeiter der UNRWA haben auf Facebook Terror verherrlicht
Foto: Facebook/UNWatch.org


Autor: joerg
Bild Quelle:


Sonntag, 25 Oktober 2015







Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Israels Justizministerin, Ayelet Shaked, besucht derzeit mit einer Delegation die deutsch-israelische Konferenz „Democracy and the Rule of Law“ in Berlin und hat in diesem Rahmen auch den Justizminister der Bundesrepublik Deutschland, Heiko Maas, getroffen.

[weiterlesen >>]

NPD-Verbotsverfahren;

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat das Hauptverfahren im NPD-Verbotsantrag eröffnet. Dazu Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern:

[weiterlesen >>]

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Der Derech Haschem schreibt, dass die Tora-Lesung jedes Festtages als geeigneter Kanal für himmlischen Fülle dient, einzigartig für diesen bestimmten Festtag.

[weiterlesen >>]

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum. Ein hilfreicher Ratgeber durch das jüdische Jahr.

[weiterlesen >>]

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

In den letzten Jahrzehnten hat Israel ständig Anstrengungen unternommen um seine Verletzbarkeit zu reduzieren. Anhaltende gewalttätige Angriffe von Palästinensern und weiteren Feinden machten die Risikoanalyse zu einem wichtigen Faktor bei vielen, aber nicht allen offiziellen Entscheidungen.

[weiterlesen >>]

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Eine der gegenwärtig größten Herausforderungen für Europa ist die sogenannte Flüchtlingskrise. Eine Vielzahl an Menschen flieht nach Europa und sucht Schutz vor Verfolgung, Krieg oder Armut. Im vergangenen Jahr sind nahezu so viele Menschen in die Bundesrepublik geflüchtet wie letztmals Anfang der 1990er Jahre.

[weiterlesen >>]