x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


US-Wahlen: Erste Reaktionen aus Israel zu Trump´s Wahlerfolg

US-Wahlen: Erste Reaktionen aus Israel zu Trump´s Wahlerfolg


Erste Minister und Abgeordnete haben auf den Erfolg von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen reagiert.

Der israelische Bildungsminister und Vorsitzende der nationalreligiös-zionistischen Partei Bayit Yehudi, Naftali Bennett, gratulierte Donald Trump zu seinem überraschend deutlichen Wahlsieg und bezeichnete das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahlen als „Chance für Israel“. Justizministerin Ayelet Shaked bezeichnete in einer ersten Stellungnahme Trump als „wahren Freund Israels“. Kritik kam aus Teheran, der iranische Außenminister forderte Trump auf, den umstrittenen „Atom-Deal“ zu akzeptieren, Trump hatte im Wahlkampf angekündigt, den „Atom-Deal“ zu revidieren.


Autor:
Bild Quelle:


Mittwoch, 09 November 2016






"...der iranische Außenminister forderte Trump auf, den umstrittenen „Atom-Deal“ zu akzeptieren,.." Muffensausen? ☺

@1 steve Nee, der war gewohnt , dass sofort Ja und Amen gesagt wird wenn er knurzt.

@2pp.: hat sich erst mal ausgeknurzt.....und wer nicht mehr knurzen kann, kriegt früher oder später Muffensausen. In diesem speziellem Fall der medizinische Fachausdruck: MMS. Besser bekannt unter dem landläufigen Terminus: Mullah-Muffen-Sausen.