x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Ein neues Zeitalter? Trumps erste Telefongespraech an einen auslaendischen Regierungschef ging an Netanyahu

Ein neues Zeitalter?

Trumps erste Telefongespraech an einen auslaendischen Regierungschef ging an Netanyahu


Acht Jahre Truebsal, Sorgen und Angriffe von Obama und den Israelfeinden, die durch ihn ermutigt wurden, neben augenscheinlich ein Ende. Ein ganz neues Gefuehl, eine ganz neue Welt.

von Ulrich J. Becker, Jerusalem


Trump und sein Team sind proisraelischer als israelische Linke und werden wahrscheinlich die Peitsche Obamas vergraben und hoffentlich gegen unsere Feinde – vor allem Iran – einsetzten. Viel Erfolg!

 

Die Knessetgruppe fuer Eretz Israel hat sich heute mit grossen Worten und Hoffnungen getroffen, dass das Abducken und Zusammenreissen vorbei ist und man bald wieder frei in Judaea und Samaria bauen duerfen wird. Sie denken gross, bis zur Annextion.

 

Gingrich, der Aussenminister werden koennte, ist der berechtigten Ansicht, dass sich Fatach und Hamas nicht viel unterscheiden und die ‘palaestinensische’ Gesellschaft tief antisemitisch ist.

 

Alles zu schoen um wahr zu sein, aber nach acht Jahren kann ist man es einfach nicht mehr gewohnt, dass ein amerikanischer Praesident nicht gegen Israel ist.

 

 

Aro1.com


Autor:
Bild Quelle:


Donnerstag, 10 November 2016






Von der oben abgeb. US und Israel Flagge hab ich Bottons, die ich jetzt wieder mit ruhigen Gewissen tragen kann. ☺

Seine positiven (Donald Trumps) Aussagen zu Sadam Hussein, der wie wir wissen Israel mit Raketen angegriffen hat, zeigen seinen Autoritären Charakter an. Er selbst sagte das er zu Israel und Plästina eine neutrale Haltung einehmen will. Seine Bankenktitik ist antisemitisch. Ich sehe ihn kritisch, er kann heute israelsolidarisch sein, morgen nicht. Zeigt Solidarität mit Israel! Antifagruppe Weiden Neustadt LG Nobiramone

@ 2: Die Begeisterung von Netanyahu und anderen Minisern sowie der Bevölkerung Israels über die Wahl von Trump hat viele Gründe - nicht nur seine engen familiären Verbindungen zum Judentum (seine jüdische Tochter, seine jüdischen Schwiegertöchter), die jahrelange enge persönliche Freundschaft mit Netanyahu u.v.m. - was mich aber interessiert: Woher hast Du deine Behauptungen? Trump steht wie kein anderer Politiker in den USA zu Israel. Seine Aussage über die Neutralität bezog sich auf die konrete Situation als Vermittler/Moderator bei Gesprächen. Du musst Zitate und Aussagen ganz lesen und erst dann beurteilen. Das gleiche gilt für seine "antisemitische" Bankenkritik. Bist Du nicht selber antisemitisch, wenn Du kritik an einer Bank per se als "antisemitisch" einstufst?

Hallo Samuel Nicht jede Bankenkritik ist antisemitisch Die von Donald Trump schon http://www.faz.net/aktuell/politik/hillary-clinton-wirft-donald-trump-antisemitismus-vor-14324847.html LG Nobiramone Antifagruppe Weiden Neustadt

Die Frage, ob Donald Trump antisemitische Aussagen gemacht hat, wird nicht durch Behauptungen seiner (anti-israelischen) Gegenkandidatin belegt. Es ist schlichtweg eine Behauptung von Frau Clinton. Wie aber lautet nun die Aussage von Trump und in wie war der Kontext?

Ich hätte auch gerne einen Beleg, das er diese Aussage getätigt hat bzw. das sie in einem antisemitischen Zusammenhang war. Dazu gehört auch: Ist es ein einmaliger falscher Ausspruch gewesen (wenn es ihn denn in diesem Zusammenhang je gegeben hat und mit der unterstellten Intention) - denn sie würde nicht zum Gesamtbild passen eines Mannes, der ein aufrichtiger und treuer Freund Israels und des jüdischen Volkes ist, und das nicht erst seit gestern, sondern seit vielen, vielen Jahren.

@2@4: Zitat aus der FA: "...daneben war ein an den Davidstern erinnernder einfarbig-roter Stern montiert mit der Inschrift : „Korrupteste Kandidatin aller Zeiten“." Gäähn...mich erinnert er eher an eínen Sheriffstern. ☺ http://i.ebayimg.com/images/g/g-MAAOSwk5FUsATu/s-l300.jpg

Hallo Samuel Mike Pence - Israelsolidarität - ist Glaubhaft, bei Trump hab ich halt Zweifel. Anderseits sollte man die Hoffnung nicht verlieren und ein Mensch kann sich bessern. Trumps Aussagen zu Sadam Husein sind einfach zu extrem und man muss sie zurückweisen. Zu Barak Obama: Obama konnte sich von der pazifistischen Linken nie richtig emanzipieren, die Folgen sind fatal, das ist bekannt. Aber auch die neue US-Regierung muss begreifen, man kann nicht mit der palästinensischer Regierung verhandeln, man sollte sie boykottieren. Die palästinensische Autonomieregierung versucht von Anfang an, die Weltöffentlichkeit gegen Israel aufzuhetzen. Israel darf sich aus dem „besetzen Gebieten“ nicht zurückziehen. Die Hamas würde dort die Macht übernehmen, jeder weiß was dann passiert. Man muss vielmehr der Weltöffentlichkeit mitteilen, dass die Araber und Muslime in Israel viel freier leben können als in einen anderen islamischem Staat. Eine Zweistaaten – Lösung kann es nicht geben. Solidarität mit Israel und den USA! LG Nobiramone (Antifagruppe Weiden Neustadt) PS: Deine weiteren Vorwürfe gegen mich haben mich tief verletzt, bitte hör auf damit.

Das ist ja mal ein guter Einstieg. Außerdem hat er ja versprochen, dass Amerika Jerusalem als die israelische Hauptstadt anerkennen will. Ich hoffe, er wird sich daran erinnern. Ja, ich denke, in der Zukunft werden sich die Beziehungen der beiden Länder wieder positiver gestalten. Traurig nur, dass viele amerikanische Juden die Gegenpartei gewählt haben Aber die Zeiten haben sich stark verändert.

Donald J. Trump und sein Verhältnis zur jüdischen Community und Israel - anhand seiner eigenen Worte UND Taten in den letzten Jahren und Jahrzehnten: https://www.youtube.com/watch?v=U2G9MR1n7Es

@Nobiramone: Deshalb ist es ja wichtig, die ganze Aussage zu bewerten, nicht nur den Satzteil nach dem Komma. Trump hat gesagt: Wenn Israel direkte Gespräche mit der PA als sinnvoll erachtet und wünscht, dann würden die USA in den Gesprächen quasi die Moderatorenrolle übernehmen. Das heißt: Für Trump liegt die Entscheidung einzig und alleine bei Israel - und außerhalb der Gespräche ist klar: Die USA werden Israel uneingeschränkt unterstützen. Das ist fundamental etwas anderes als Obama praktizierte und Clinton plante.

@9N.: "....man kann nicht mit der palästinensischer Regierung verhandeln, man sollte sie boykottieren...." Oha, was ist denn bei der Antifa los? ☺☺

@11 Nobiramone Bei H. Clinton wissen wir, wie sie es mit der Wahrheit hält. Die FAZ würde ich mal als nicht israelfreundlich einstufen, gelinde ausgedrückt, das solltest Du immer bedenken und D. Trump werden wir einfach nach 1 Jahr beurteilen. Der Anfang ist jedenfalls sehr positiv, was man von Merkel, Steinmeier und v.d.Leyen nicht behaupten kann. Nachrichten und Politmagazine in den QM sind in den letzten beiden Tagen so fürchterlich, da könnte man denken die USA wären ein Teil Israels.

@Steve. Antifa? Antifa? Ist hier die Antifaseite sei neusten? Cool! :-D Dann wird Comments schreiben ja noch viel lustiger! *g* Das ist ja dann, wie mit meiner in Clinton verliebten Mutter über Trump reden! *vomStuhlfallvorLachen* :-D Bitte um Aufklärung!!! Intellektuelles Mayday! ...sorry ich hol Kaffee!^^

Dazu muss man aber wissen: Antifa ist nicht gleich Antifa. Es gibt die sogenannten "Anti-Imperialisten" (antisemitisch, antiamerikanisch, pro"palästinensisch" und es gibt die Antideutschen, die zumeist mit Israel- und USA-Fahnen demonstrieren. Die "Anti-Imps" haben das ehemalige FDJ-Organ "junge Welt" als Plattform, die Antideutschen haben vor allem die Jungle World.

Das einzig positive, dass ich bei Trump sehen kann, dass er israelfreundlich ist. Ansonsten sollten wir alle hoffen, dass nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird. Aggression hat immer und zu jeder Zeit ein entsprechendes Echo hervorgerufen.

@Klaus. Ach Gottchen. Wenn in Israel die Linke übernimmt und Bibi stürzt, wird Trump (hoffentlich) auch einmarschieren. Sonst kann man spätestens 2 Jahre später, sich im Meer wiederfinden. Ich sagte es schon mal: "Ein schwacher Staat Israel - ist ein toter Staat Israel!" Seien Sie froh das es so läuft. Denn der Negerkönig wäre Israel nie zur Seite gesprungen und die von Billy betrogene Haushexe auch nur im Rahmen eines großen Weltkrieges, um mit Zugang zu israelische Kernwaffen, die auch noch auf Russland abgefeuert zu bekommen. Mit totaler Vernichtung Israels unter Gewissheit. Das einzige positive was Sie sehen können, ist also das, was sie nicht in ihren Massenmedien gelesen haben. ;-) Mfg

Hallo Hans Wer ist der eigentliche Aggressor: Man macht sich was vor, dass man sich selbst immer wieder einredet muss, das Barak Obama und Hillary Clinton immer an vielen schuld sind - und das die, das selbige - Wladimir Putins Reich mit Atomraketen angreifen wollen - geht’s noch. Aufklärung tut wirklich not: Russland hat das Atomprogram des Iran zu 90% mit aufgebaut, (und nicht der Westen) das antisemitische Regime in Syrien wird durch Putin immer stärker. Hinter Syrien steht der Iran und die Hisbollah, Russland bekämpft denn IS nur sehr verhalten. Putin ist nur darauf bedacht - das Assad Regime zu erhalten, er denkt wie ein geostrategischer Schachspieler und ich kann nur hoffen, dass Trump keiner seiner Schachfiguren ist. Denn die Rechts- wie Linkspopulisten in Europa, sind es schon. Die Mehrheitslinke und die Rechtpopulisten sind Brüder im Geiste und hetzen gegen die USA und feiern zu gleicher Zeit - Trump. Die russische Aggression sehen sie natürlich nicht, bzw. verteidigen sie. Ob Trump seine Begeisterung für Putin überwinden kann, es wird sich zeigen. Russland ist der ewige Anti-Westler, wenn Trump sich Russland annähernd, wird Syrien und der IRAN wieder und wieder stärker, und ich glaube halt, das Trump das nicht glauben will. Was wird in der Ukraine passieren, wen russische Soldaten ohne Hoheitsabzeichen wieder - weiter marschieren. Sie haben ihren Traum zu Neurußland noch nicht vergessen. Trump muss sich, mit der Realität abfinden, - vielleicht kann der Vize.P. Mike Pence und die Kellyanne Conway ihn das erklären. Deshalb hab ich meine Vage-Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. https://www.youtube.com/watch?v=Td0lW-0zROk http://antifagruppeweidenneustadt.blogspot.de/ Russland und der Iran Russland rüstet eben genau diesen Iran massiv auf, das muss man sehen und man darf das, auch nicht - übersehen. –Hisbollah Libanon - Syrien – schitischer Irak, - schitischer Iran – Russland. Die Hisbollah hat genau wie Saddam Hussein ’s Irak - Israel mit Raketen (russischer Bauart) angegriffen. Russland baut Atomkraftwerke in den Iran, Mit der Hilfe von Russland hat der Iran mit dem Bau zweier Atomreaktoren begonnen, in den kommenden Jahren sollen 20 weitere Reaktoren hinzukommen. Und manche Reaktoren haben es in sich, sie können waffenfähiges Plutonium produzieren. Der Prozess dafür begann schon vor den eigentlichen skandalösen Atomabkommen, zu Recht muss man Obama dafür kritisieren, aber was ist mit Putin INFO: http://www.deutschlandfunk.de/umstrittene-aufruestung-russische-raketen-fuer-den-iran.1818.de.html?dram:article_id=345611 http://www.tagesschau.de/ausland/iran-atomabkommen-115.html http://www.tagesschau.de/ausland/iran-atomabkommen-115.html Putin ist ein Geheimdienst-Agent, er hasst den Westen und eben auch Israel, dass muss der Mensch kapieren auch wen er hundertmal was anderes sagt und er hat Zeit, die faktischen Zeichen seines Handelns ist der Ausdruck seines Hasses auf Modernität und Individualität. Nochmal; - warum wird der Iran so massiv von Putin aufgerüstet, da sind klare Worte angesagt, er darf dass nicht tun, aber Putin tut es. Viele in Israel freuen sich, weil Trump gewonnen hat, aber man muss den ganzen Trump sehen und das ist Kritik angebracht. Seine Nähe zu Russland ist auch eine Gefahr für Israel. Putin will, dass Lady Liberty fällt und Amerika moralisch angreifbar wird (wenn es die Migranten - Massenweise abschiebt), und sich uneins ist, ja sogar zerstritten ist. Viele junge Leute die in Kalifornien und New York die Demokratin gewählt haben, können sich niemals mit dem xenophoben Trump identifizieren. Dazu kommt noch und das ist die wirklich große Tragik, Hillary Clinton hat absolut gesehen - mehr Stimmen bekommen. Querfront Viele prorussischen Lakaien reden auf AfD- Veranstaltungen z. B. Jürgen Elsässer oder Lafontaine bei den Linken, beide verteidigen übrigens Trump, weil er doch bereit ist, Putin mehr Spielraum zu lassen. Putin ist entschlossener Schachspieler, ich weiß nicht ob Trump in gewachsen ist, ich glaube nicht. Barack Obama hat den Rückzug der westlichen Welt schon längst eingeleitet; er hat vor dem populistischen und dauerbeleidigten Islam, Assad, Iran und Russland den Kapitulationsprozess schon längst begonnen, Trump wird in fortsetzen. (Leider) Schaut hin was geschieht, ihr werdet es sehen. Gibt es dann noch Hoffnung, ja Mike Pence ist kein Populist, er ist ein klassischer Neo-Konservativer mit einen universalistischen Weltbild. Amerika braucht einen starken Vizepräsidenten der den zukünftigen US-Präsidenten - schon mal die Leviten liest. LG Nobiramone (Antifagruppe Weiden Neustadt) in Solidarität mit Israel und den USA! PS: Hans; die Kritik an Obama und Hillary Clinton ist wichtig, aber sie sollte sachbezogen sein.

@Nobiramone. 1. Schachspieler ist das neue Putinversteher? 2. Die russische Agression, gegen den IS sehe ich sehr wohl. Und? Was ist an Angression schlecht? Was ist an Gewalt schlecht? Was ist an Krieg schlecht? Weil Sie es persönlich doof finden, ist Agression noch lange nicht schlecht. Vorallem nicht wenn es eine Notwendigkeit ist. Aber bitte: Reden Sie nur mit dem IS... Boah... ich hätte ja jetzt über die intellektuell Sie diskreditierenden ARD und DLF ÖR Links noch drüber hinweggesehen. Aber das sie Sie hier auch noch mehrfach ihre Antifagruppe heraushängen müssen... Gut. Daher beschränke ich mich nur auf einen einzigen Satz als Antwort: "Was bringt das ganze Links sein am Ende, wenn man doch für den Krieg ist?"

@19Hans: HiHans. " Reden Sie nur mit dem IS..." Braucht er nicht. Macht doch schon die Käsmann, oder zumindest beten oder so was in der Richtung. Is ja auch egal, hauptsache bisschen schnattern. ☺ https://www.welt.de/politik/deutschland/article153715184/Kaessmann-will-Terroristen-mit-Liebe-begegnen.html

Hallo Ich meine die russische Aggression vor allen gegen die Ukraine und Aleppo, ein Kampf gegen den IS findez kaum statt. Nur die USA, die irakische Armee und die Kurden kämpfen gegen den IS. Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden. Ich denke es ist notwendig, die westliche Welt auch militärisch zu verteidigen. Käßmann lebt in einer unsinnigen Fantasiewelt, ich kann damit nichts anfangen.

@Nobiramone. Russische Agression gegen die Ukraine und "gegen" Aleppo...? Wer sagt denn sowas? Können Sie diese steilen Thesen auch ohne Links der öffentlich Rechtlichen untermauern? Waren Sie etwas selbst in Donezk und Lugansk und wissen mehr als wir alle hier? Haben Sie womöglich gedient bei einer Armee und können anhand Bilder und Videos Zivilisten die sich Verteidigen von Angreifenden Zivilisten aka unterscheiden? Zu Syrien: Der Krieg von Russland gegen den IS findet also "kaum" statt? Hm... also zieht sich der IS also von alleine aus allen Gebieten zurück? Also liegt keine ganze russische Flotte samt einzigstem russischen Flugzeuträger vor Syrien? Alles nur Zufall? Also schaut Russland in Aleppo derzeit nur zu? Aber das "Zuschauen" macht schon die russische "Agression gegen" Aleppo? Also irgendwas stimmt hier nicht in Ihrer Betrachtung und Analyse. Sie Denken obendrein es ist auch noch notwendig die westliche Welt militärisch zu "verteidigen"? Darf ich noch höflichst fragen gegen wen Sie eigentlich meinen? Die AFD? Assad? Russland? Mitterweilde die Trump-USA? Den IS mit militärischen Mitteln im Inland?

@Steve@Nobiramone. Nachtrag: Oder will man sich noch schnell ne "Ich-war-auch-dabei-Medallie" abholen, indem man in Syrien noch völkerrechtswidrig in einem längst gewonnenen Krieg, drei viel Schüsse in die Luft ballert, grob in Richtung IS im Osten? Ihnen Ist klar das "westliche Welt militärisch verteidigen" auch völkerrechtlich begründet sein muss? Oder wollen Sie für das alles R2P bemühlen?

@22 Hans Also Hans, das geht natürlich nicht! Die Ukraine hat ihre Atomwaffen für eine "Integrität" abgegeben, das schließt auch die territoriale Integrität ein. Unterzeichner war auch Russland, also Krim ist einfach ein Verbrechen, ohne wenn und aber und die Privatfehde von Putin gegen Tschetschenen kann man wohl nicht IS-Kampf nennen, da tut sich bei Putin gar nichts. Was Syrien betrifft ist ja wohl Erdogan Derjenige, der am Wenigsten da zu suchen hat.

@pp. Also das Selbstbestimmungsrecht der Völker gilt doch nach wie vor oder? Was interessiert da irgendeine nachrangige Ukrainische Verfassung? Und als die für irgendein Ukrainer noch bindend sein müsste moralisch, bei der Regierung/made by Victoria Nulands und Steinmayers/und Naziuniformen überall. Warten Sie mal ab bis sich Teile von Deutschland an Russland angliedern wollen! Der Tag wird kommen! Und wenn uns Russland nicht freiwillig nimmt bzw. wir aus der BRD entlassen werden (Sezession), dann wird es eben nur mit R2P laufen bzw. Russlands eingreifen (Annexion). Am Ende spielt es keine Rolle was von beiden. Hauptsache eines von beiden! Denn das Ergebnis ist notwendig geworden. Aber bitte. Verrecken Sie halt in diesem verrotteten Europa bzw. Union. Weder die Donesker, Lugansker noch ich wollen in dieses kommenden Europa sein. Zur Hölle damit!

@25 Hans Was bitte unterscheidet Dich von den Moslems? die dürfen zur Erreichung ihres Zieles lügen, Du darfst einfach die Unwahrheit sagen, das ist kein Unterschied. Welches Selbstbestimmungsrecht der Völker? Also die Türken dürfen einfach nach Wien gehen und den Krieg vom Mittelalter fortsetzen, sind ja wesentlich mehr Türken vorhanden als Österreicher, nicht wahr. In Deinem Land möchte ich lieber nicht leben.

@26pp: moinpp. "Hans Was bitte unterscheidet Dich..." Hans haut ab und zu ein Würstchen vom Schwein auf den Grill(ausm Tv-Gerät gebastelt ;-), und hat immer einen guten Tropfen im Keller. Ein Mann von Welt eben. Ansonsten finde ich die Debatte hier ziemlich ermüdend. Es ging doch eigenlich nur darum das nach 8 Jahren Eiszeit endlich ein Eisbrecher in Sicht ist. Und DAS ist das entscheidende. Allen Schwarzmalern, ein dreifaches Moins...☺

@pp Es unterschiedet das die einen es aus humanistischen Patriotismus tun und die anderen aus religiösen Motiven - sprich vorzivilisatorisch-egoistischen Gründen. Aber was für "Lügen"? Hab ich mich nicht transparent und offen ausgedrückt? Das Selbstbestimmungsrecht der Völker, betrifft das Volk an sich. In der Regel ist dies aber örtlich gebunden. Ihre steile These von "es gäbe mehr Türken in Österreich und daher hätten sie den Wunsch und die Legitimität zur Machtergreifung" unterstütze ich jetzt nicht. ;-) Ich bin mir sicher das Sie in meinem Land leben wollen, wenn die Alternative die Hölle ist. Selbst wenn noch nicht klar ist, ob wieder der König die Macht bekommt oder eine miliärische Führung. In jedem Fall ist der EVOLUTIONÄRE(!) Nachfolger der Demokratien die Diktatur. Militärisch oder Mmnarchisch. Die Geschichte zeigt: Für das Glück der Bürger und zur Befreihung aus der Gängelung der nur Leid erzeugenden Demokratien, ist dies unerheblich. Hauptsache eine Zentralisierung der Macht - weil damit auch eine Verantwortlichkeit der Macht gegeben ist. Kurz: Ein Kopf rollt schneller als viele. :-) Meine Prognose für die Zukunft. Und Sie Herr pp, werden sich noch über sich selbst wundern, in dieser Zukunft, wie Sie heute mal dachten. like Trump ;-) @Steve. 1. Moins 2. "Mann von Welt" X-D *lol* 3. "Der Eisbrecher ist das Entscheidende" sehe ich genauso. Schön auf den Punkt gebracht. Auch wenn ich erstmal 2x "Eisbecher" gelesen habe! :-P *ggg*

@28Hans: "Auch wenn ich erstmal 2x "Eisbecher" gelesen habe!" Lags an dem Guten Tropfen im Keller? muuha, bin schon wech...☺

@28 Hans Man muss schon genau lesen wenn es um Antworten geht. Lügen sind z.B. die Antworten Putins auf die MH-Affäre oder die Behauptung es gebe keine russischen Soldaten in der Ukraine, aber was solls, Lügen haben kurze Beine. Das Selbstbestimmungsrecht welches Volkes? der Bayern, der Sachsen, oder noch diffizieler? der Sorben? Aber da haben wir ja schon wieder das Problem der Größe. Ich habe nicht gesagt, dass es in Österreich mehr Türken gibt als Össis aber ist es nicht egal in welchem Land? das Volk an sich ist doch entscheident.

[Texte zu Trump] So jetzt lass ich mal, die anderen Antideutschen und ideologiekritischen Linken sprechen, danach noch eine resignierende Feststellung von mir. Das war`s dann. // Jungle World: Wir brauchen nicht nur eine Strategie gegen die #Putins und #Trumps, sondern auch gegen den Islamismus, der im Grunde derselbe Abwehrkampf gegen die Zukunft ist. Statt die Globalisierung der Kultur zu verteufeln und vergeblich zu versuchen, die Urbanisierung aufzuhalten, ist es aus emanzipatorischer Sicht höchste Zeit, diese neue Realität anzunehmen und darin um linke, solidarische Entwicklungen zu streiten. Auf den Thema-Seiten: Weiße Amerikaner gesetzten Alters verschafften Donald #Trump den Sieg bei den Präsidentschaftswahlen. Wie wird die künftige Regierung aussehen? Ein Bündnis aus dem von Trump geführten Mob und dem rechtskonservativen Establishment gilt als wahrscheinlich. Hillary #Clinton wurde unter anderem dafür bestraft, dass sie im Wahlkampf dezidiert als Frau auftrat. Was bedeutet das für den Feminismus? Ist Amerika gescheitert, wie Tuvia #Tenenbom im Interview meint, oder ergibt sich eine Chance für die Linke und für einen neuen, fortschrittlichen Globalismus? https://www.facebook.com/JungleWorld // Tuvia Tenenbom: „Seit über drei Jahrzehnten lebt Tuvia Tenenbom in New York. Als er sich 2015 für seine neue Großreportage erstmals auf eine Reise quer durch die USA begab, ahnte er nicht, was ihn erwarten würde: »Ich hätte nie gedacht, dass die Vereinigten Staaten so völlig anders sind, als ich immer angenommen hatte. Lange Jahre war ich überzeugt, dass ich sie ziemlich gut kennen würde. Aber ich bin mir da nicht mehr so sicher. Erst jetzt entdecke ich so nach und nach das wahre Amerika, Stück für Stück, Mensch für Mensch, Staat für Staat.« Tenenbom reiste von Florida bis nach Alaska, von Alabama bis nach Hawaii, vom Deep South und Bible Belt bis an die Großen Seen und die Westküste, sprach mit Politikern und Predigern, mit Evangelikalen, Mormonen und Quäkern, mit Rednecks und Waff ennarren, Kriminellen und Gefängnisinsassen, mit Indianern und Countrymusikern, Antisemiten und Zionisten, mit Obdachlosen und Superreichen und vielen, vielen mehr. Die USA rühmen sich, »das Land der Freien und die Heimat der Tapferen« zu sein. Das wahre Amerika jedoch, so Tenenboms bestürzende Erkenntnis, ist weder frei noch tapfer, sondern ängstlich darauf bedacht, alle Freiheiten einzuschränken. Es ist in sich zutiefst gespalten, rassistisch und hasserfüllt. »Kann sich die Menschheit auf die USA verlassen? Ich würde es nicht tun.« Anm. Noch nie hab ich soviel Antisemitismus und Rassismus in den USA gesehen. https://www.facebook.com/events/724484907699242/ // Lars Quadfasel: „Die Reaktionen der Liberalen und Linken auf den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg des Celebrity-Demagogen sind geteilt. Während die einen warnend auf Deutschland 1933 verweisen (und damit unwillkürlich in Trumps Untergangsszenarien mit einstimmen), wiegeln die anderen ab: Trump habe gar keine konsistente Ideologie, sondern sage nur, was ihm gerade opportun erscheine, unbekümmert um sein dummes Geschwätz von gestern; man dürfe also seine Ankündigungen, was Mauern, Einreiseverbote oder Kriegsverbrechen betrifft, nicht ernster nehmen, als Trump selbst es tue. Das freilich übersieht, dass Prinzipienlosigkeit nicht gerade einen Grund zur Entwarnung darstellt. Solange republikanische Präsidentschaftskandidaten noch den Parteidogmen von Bibel, Verfassung und Freihandel huldigen mussten, waren den Ressentiments der Basis noch gewisse Grenzen gesetzt; seit Trumps Siegeszug diese Hindernisse aus dem Weg geräumt hat, kann sich die Paranoia ungehemmt Bahn brechen. Trump verspricht seinen Wählern nicht das Blaue vom Himmel, sondern doom and gloom für alle: den anderen jene Hölle zu bereiten, als die man selbst die Welt empfindet. Konsistente Programmatik wäre dabei nur hinderlich. / http://www.dieuntuechtigen.com/land-of-the-free-1-lars-quadfasel/ // Christian: Fazit: Das Ende der traditionellen Republikaner, die immerhin einen universalistischen Anspruch hatten, ist eingeläutet. Trumps Freundschaft zu Putin und zu Saddam Hussein zeigen den Weg des Verderbens an. Trump ist ein von Feind von Georg W. Busch. Trump war ein Gegner des Irakkrieges. Der letzte wahre Freund Israels war Georg W. Busch! Derweil bildet Wladimir Putin mit seiner solidarischen Aufrüstungspolitik gemeinsam mit dem Iran, Syrien und der Hisbollah eine zwar unbestimmte, aber doch sichtbare antisemitische Allianz gegen Israel; wird sich Trump dieser Allianz entgegenstellen, wahrscheinlich nicht. Will er doch jeden anderen, seine Art des "Höllischen Empfindens" rein – prügeln. So bleibt nur eine vage Hoffnung, dass es wirklich der Vize-Präsident Mike Pence ist, der Trump Grenzen setzt und ihn die Wichtigkeit der strategische Solidarität zu Israel und des Westens erklärt. / https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/28/obama-in-der-defensive-putin-schliesst-allianz-mit-china-und-dem-iran/ / / http://www.spiegel.de/politik/ausland/assad-glaubt-an-erfolg-von-syrien-iran-irak-russland-allianz-a-1056108.html / https://www.conne-island.de/nf/179/22.html // Mascha: Übrigens Sowjetunion / Russland haben den Staat Palästina schon vor langer Zeit anerkannt. Obwohl jeder weiß, dass es einen Staat Palästina nicht geben darf, will Putin möglichst bald einen unabhängigen Palästinenserstaat schaffen. http://parstoday.com/de/news/world-i11830-putin_russland_unterst%C3%BCtzt_ausrufung_eines_unabh%C3%A4ngigen_pal%C3%A4stinenserstaates Deshalb zeigt - Solidarität mit Israel! - Stoppt Putins vorhaben - Palästinastaat verhindern! Amerika und die Freiheit verteidigen! PS: Christian und Mascha sind Mitglieder der Antifagruppe Weiden Neustadt / Weitere Info: / http://jungle-world.com/artikel/2016/46/55202.html / http://jungle-world.com/artikel/2016/46/55220.html Dazu ein Kommentar von Ivo Bozic (Jungle World) Bye-Bye, Westen - Warum es Zeit ist, dem Westen Lebewohl zu sagen und den Kampf für den Globalismus aufzunehmen. Die Berliner Boulevardzeitung B.Z. titelte am Tag nach Donald Trumps Wahlsieg: »Die Nacht, in der der Westen starb« Das ist pathetisch und falsch. Falsch aber nicht hinsichtlich der Feststellung des Exitus, sondern hinsichtlich des Todeszeitpunkts. »Der Westen« starb bereits 1989, gemeinsam mit »dem Osten«. Aber erst jetzt scheint sich langsam die Erkenntnis durchzusetzen, dass die Erde eine Kugel ist und Washington von zum Beispiel China aus betrachtet im Osten liegt und Moskau im Westen. Das ist ganz einfache Geographie. Ganzer Text auf http://jungle-world.com/artikel/2016/46/55188.html Gegendarstellung von Nobiramone: Hallo Ivo Bozic - Das Ende der westlichen Zivilisation ist nah und wir sollten nichts schön reden, der kosmopolitische Mensch gejagt von lokalen Provinzlern, Heimatnahen – Natur/Waldschützern, völkischen Rassisten, Sexisten, Islamisten und Antisemiten, der ganze Wahn fängt erst an und er wird zunehmen. So bleibt bald nur noch die Flucht in die „Innerlichkeit;“ die letzte Zuflucht des freien Amerikaners so zusagen und er wird bald nichts mehr sagen. Ob es Hoffnung gibt, vielleicht gibt es noch Hoffnung, ich weiß es nicht.

@ 31 Nobiramone: Nachdem die israelische Regierung Trump beglückwünscht hat und Netanyahu seinem langjährigen politischen und persönlichen Freund Trump beglückwünscht hat und der Vorsitzende der Europäischen Rabbinerkonferenz (Rabbiner haben etwas mit Juden zu tun) den Erfolg von Trump als gute Nachricht begrüßt hat, bin ich sehr dankbar, das deutsche Linke uns Juden und Israelis erzählen was gut für uns ist. Woher kenne ich so ein Verhalten nur??

Hallo Italy Tuvia Tenenboum und die anderen sehen den (Erfolg von Trump) halt anders. Ok.dann, das wars LG Nobiramone

@31 nobiramone, Trump ist gewählt worden weil die Menschen die Schnauze voll hatten von den Absahnern der amerikanischen Gesellschaft, denen ihre Landsleute ohne Beziehungen total egal waren. Das ist in DE genauso und nicht anders, egal wie die Medien Amok laufen, die nächsten Wahlen werden es zeigen denn es bemerken immer mehr Betroffene, dass für sie kein Geld da ist um ihnen zu helfen, für "Flüchtlinge" schon und zwar unbegrenzt (Anspruch für ein Flüchtlingskind 6 Jahre 570 € für ein Kind aus DE gleichen Alters 240 €). Während deutsche im Winter bei fehlender Unterkunft erfrieren brauchen sich Flüchtlinge in DE keine Gedanken machen. Während Flüchtlinge 3 x am Tag mit Essen vesorgt werden, gibt es für Kinder in DE so etwas nicht. Irgendwann merken auch die letzten Opfer, dass es auch anders geht und dann fehlt in DE nur noch ein Trump und die Sache ist gelaufen. Aber unsere Politclowns und Gudietruppen brauchen das wahrscheinlich bevor sie aufwachen, bei Trump sind sie dabei Gas zu geben damit sie nichts ändern müssen, auch die Antifa. Soziale Gerechtigkeit ist etwas Anderes und die Kluft zwischen Arm und Reich ist schon nicht mehr messbar.

@30 pp Ich will Ihnen hier widersprechen: Nein man muss nicht "genau" Lügenpresse lesen. Man muss sich Wissen erarbeitet haben. Lesen ist Glauben und Glauben ist Unwissen! Zitat: "keine russischen Soldaten in der Ukraine" Natürlich gibt es die! Die gab es schon immer! Sind immerhin auf der Krim stationiert! Wussten Sie das nicht? Dachten Sie die wären einmarschiert? Und das die Soldaten die Uki-Soldaten daran gehinert haben aus ihren Kassernen zu kommen? Ganz brutal! lolUm ihre Super-Humanistischen Befehle die Unabhänigkeitswahlen mit militärischer Gewalt zu beenden? Tja... wie konnte dieser Putin das nur? Völkermord Ruanda, Bosnien...der Westen schaut zu. Völkermord in Südostsezien/Georgien und Ukraine... Russland ist sich nicht zu fein zum Intervenieren. Putin das Schwein! ---> Was gehen ihn unsere Opfer an!??! loooool Wissen pp! Wissen ist key! Zitat: "Lügen sind z.B. die Antworten Putins auf die MH-Affäre" Darf ich fragen welche Lügen das gewesen wären? PS.: Die Defintion des sog. Volkskörper ist ein Völkerrechtliches Subjekt und kann und darf nachgelesen werden. ;-)

@35 Hans Lieber Hans, wer gegenteilige Meinungen nicht beachtet hat auch keine Möglichkeit sie zu kommentieren. Bisschen viel Russen-Propaganda geschaut was? Ich sprach natürlich von der Ostukraine, dass Putin die Krim besetzt hat ist Unrecht aber das ist ja schon bekannt.Nein, was ich meinte waren die russischen Verbrecher in der Ostukraine (wie sollten die Ukrainer russische Soldaten austauschen? Haben sie die in Moskau geklaut?). Was die MH-Affaire betrifft glauben nur noch Verschwörungstheoretiker dass das nicht die Russen waren und Hans. Bosnien: haben die Serben nicht in Srebrenica tausende Männer getötet und tausende Frauen vergewaltigt? Hätten die Holländer einen Arsch in der Hose gehabt hätten sie Unterstützung angefordert, stattdessen haben sie die Bosnier ihrem Schicksal überlassen. Ruanda: hätten die Tutsi nicht die Bevölkerungsmehrheit der Hutu jahrzehntelang unterdrückt hätte es diesen Völkermord nicht gegeben. Aus deinem PS kann ich entnehmen, dass die Sorben also das Recht auf einen unabhängigen Staat in Sachsen haben????? Wie hat doch Konrad Adenauer gesagt: "Zuwenich Bildung" oder wie Steve das ausdrückt: gönn Dir noch ne Bratwurst.

@35pp: moinpp. Also Afrika(Tutsi/Hutu) mit Eupopa(Sorben/Sachsen) zu vergleichen, ist schon a bissl heftig. Gelle? ☺

@37 Hans Hattest Du lieber Hans nicht Ruanda angeführt? Ich habe lediglich darauf geantwortet

@37 steve Moin Steve, bin mal wieder schneller als der Schall. Hans hat Ruanda angeführt, ich habe geantwortet. Die Welt ist so klein, da kommt es auf ein paar Kilometer nicht an. Schönes Wochenende

@pp. Ich frag mich immer woher solche steilen Thesen kommen, wenn schon nicht die ARD und Co. es geschafft haben, diese bis heute zu behaupten. Wenn also nicht mal die ÖR Sender es hinbekommen, woher haben Sie Ihre Informationen z.B. über russische Soldaten vor Ort in der Ukraine? Wohl doch kaum aus eigenen Quellen, darf ich annehmen. Es ist zudem auch ein schlechter Stil, wenn man auf eine Quellenfrage sagt: "Überflüssig. Nur Verschwörungsthoretiker glauben nur das Gegenteil". Das ist wirklich schon oberste Liga. Schreiben Sie hier "beruflich"? ;-)

@40 Hans Es bringt immer viel auf den Anfang zu schauen, da kann man erkennen werr was gesagt hat. Es gab einen Bericht über den Austausch von Gefangenen zwischen der Ukraine und Russland, auch wenn das nur wenige Russen und wesentlich mehr Ukrainer waren darf ich doch wohl davon ausgehen, dass die Ukrainer es bestimmt nicht auf russisches Gebiet geschafft haben, nicht wahr? Es gibt z. B. Satellitenaufnahmen über Militärtransporte von Raketen, nur mal so. Was den schlechten Stil betrifft, ich versuche nicht einen Kommentator lächerlich zu machen indem ich auf seine Antwort schreibe: Russische Soldaten sind schon immer auf der Krim, verstanden was ich meine? Dann nichts für UNGUT, OK?

Zentralrat der Juden in Deutschland - Jüdische Allgemeine - Was auf uns zukommt - Womit haben Juden in den USA und Europa angesichts des Erfolgs der antiliberalen Bewegung zu rechnen? Was nützt eine jüdische Präsidententochter, wenn ein antisemitischer Präsidentenberater ins Weiße Haus geholt wird? Es hat nicht einmal eine Woche gedauert, da verstummen die jüdischen Trump-Enthusiasten. Wie sollen sie auch sonst die Ernennung des Nationalisten Stephen Bannon zum Chefberater des künftigen Präsidenten Trump erklären, eines Mannes, der seine Kinder nicht auf eine Schule mit »zu vielen Juden« schicken möchte, und der auf seiner Webseite rassistische und antisemitische Hetze betreibt. - http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/27009

@ Mascha: Die Jüdische Allgemeine wird zwar vom Zentralrat der Juden herausgegeben, die Artikel indes sind in erster Linie Diskussionsbeiträge und Meinungen der jeweiligen Autoren. Weder ist in Israel die Begeisterung über Trump abgeklungen, noch sind die in dem von Dir zitierten, bzw. aufgeführten Medien-Enten zutreffend - sowohl der Antisemitismus-Vorwurf, noch der Vorwurf der Verbindungen zum Ku-Klux-Klan entsprechen den Tatsachen, diese beiden Vorwürfe wurden nachgeprüft und als haltlos und falsch demaskiert, u.a. hier: Was steckt hinter dem jüdischen Magazin BreitbartNews Network? Ein Antisemit im Weißen Haus? http://haolam.de/artikel_27076.html Nur zur Information noch: Der Autor der Analyse in der JA ist Mitglied der Grünen.

@pp41. Es ist auch lächerlich, dass so undifferenziert zu behaupten! In der Tat ist es das. Das dies dann Rückschlüsse zulässt... nicht mein Problem. Aber defintiv ist es genauso lächerlich, weil einfach zu entlarven, die ominösen "Raketen". Raketen(tm) oder? Oder waren es nicht doch Fassbomben? Böse Fassbomben und böse Raketen versteht sich. Nicht die guten Raketen der die mit Waffen-SS Helm und Bundeswehruniform rumlaufen... ist das lächerlich? Ja. Und dennoch stimmig. Warum "einfach zu entlarven" bin ich ihnen noch schuldig: Wo ist denn die Verwendung dieser "Raketen"? Ich nehme doch an es handelt sich um größeres Militärgerät als ne RPG? Schon was im SCUD Formfaktor! Also wo sind die Einschläge, Treffer und Schäden auf Ukrainischem Gebiet? Nicht mal deren TV bringt solche Räuberpistolen! Und dadurch das das nicht mal die Tageesschau bringt, würde ich gerne langsam mal nach ihren Quellen Auskunft bekommen? Oder finden Sie es nicht am aller lächerlichsten, dass man danach mitterweile schon zum 3. Mal fragen muss? Wie sehr kann man sich diskreditieren? Ich mache Sie lächerlich? Ich glaube den Job machen Sie schon selber sehr gut, auch gänzlich ohne mich.

An Samuell - zu – Lennart Kaworsk - http://haolam.de/artikel_27076.html - wen einer, Trump-Kritiker mit dem Begriff Meute biologisiert, ist dies schon der erste Schritt zum Antisemitismus. Es geht einfach nur um Kritik, anhand von Fakten. Ich bin keine Meute ok. Ich bin einfach nur ein Mensch - Also: David Duke war bei der Holocaustkonferenz in Teheran, außerdem war er zeitweise beim Ku-Klux-Klan und du meinst Trump hat davon nichts gewusst – wer‘s glaubt. -https://de.wikipedia.org/wiki/David_Duke - Jeder Mensch weiß, dass die Nation of Islam eine antisemitische Organisation ist und Barak Obama hätte diese Organisation stärker verurteilen müssen. Jedoch Louis Farrakhan („Nation of Islam“) unterstütz Trump unter anderem mit dieser Aussage „ich mag, was ich sehe“ - https://www.welt.de/politik/ausland/article153402943/Das-ist-der-illustre-Kreis-der-Trump-Fans.html - Einen jüdischen Demokraten zum Übertritt zum Christentum zu bewegen, ist antisemitisch. – dazu braucht man nichts mehr - sagen. Das rechtsextreme Lager das Donald Trump unterstütz hat, unter anderem auch mit antisemitischen Slogans der Bankenkritik, ist eine Realität, die man nicht leugnen kann. - http://www.jetzt.de/us-wahlkampf/trump-provoziert-mit-antisemitischem-tweet Das Umfeld von Donald Trump ist antisemitisch, man soll da nichts verharmlosen. - Amerikanische Neonazis und die deutsche NPD unterstützen Trump - https://www.google.de/search?q=NPD+gratuliert+Donald+Trump+zur+Pr%C3%A4sidentschaft!&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=DIAsWMWFJsqv8wey5bWYBw#q=NPD+AfD+gratuliert+Donald+Trump+zur+Pr%C3%A4sidentschaft! - Donald Trump hatte sich im Wahlkampf nicht eindeutig gegen die Unterstützung des Ku-Klux-Klans gewandt. Mit Steve Bannon holte er sich im Sommer den ehemaligen Chef der „rechtskonservativen“ Breibart News an die Spitze seines Teams. Nach der Wahl gab er bekannt, dass Bannon sein Chefstratege wird. In einer Stellungnahme zeigt Steve Bannon seine menschenfeindliche und diktatorische Grundeinstellung an, er bekennt sich auch zu Satan. Zitat Bannon „Wenn es um die künftige Politik der USA geht, hält sich Bannon gern an die Strategie der Bösen im Kult-Epos "Krieg der Sterne": "Finsternis ist gut", sagte der ultrarechte Wahlkampfmanager der Zeitschrift "Hollywood Reporter". "Dick Cheney. Darth Vader. Satan. Das ist Macht", fügte er hinzu. http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/donald-trumps-chefstratege-stephen-bannon-findet-finsternis-gut-14535119.html - Die mittlerweile hetzerische Online-Plattform gilt als Sprachrohr der Alt-right-Bewegung, der jungen Verfechter weißer Vorherrschaft. Rassisten, Antisemiten, Homophobe, die in den sozialen Medien Minderheiten angreifen und das als Spaß bezeichnen. (Dazu gibt es noch extremere Online Plattformen.Anm.) - Die Verbindung zu Trump – Schmierereien im ganzen Land, in Abwandlung von Donald Trumps Wahlspruch, "Make America white again" wirken eindeutig. – Das bedeutet, dass Ladinos, Juden und Afroamerikaner in großer Angst leben und auch in Gefahr sind. https://www.welt.de/politik/ausland/article155952183/Donald-Trump-ist-das-neue-Idol-von-Amerikas-Rassisten.html „Ich habe keine Botschaft an diese Menschen«, so erwiderte Donald Trump die Aufforderung, seine Anhänger zu zügeln, die die jüdische (und russischstämmige) Journalistin Julia Ioffe antisemitisch attackierten. Klar: In einer Demokratie darf doch jeder ...“ Julia Ioffe bekommt immer wieder antisemitische Drohanrufe von Trump – Fans. In Internet tauchen von Nazis in diesen Zusammenhang massive antisemitische Bilder auf. http://forward.com/news/breaking-news/340325/journalist-reports-anti-semitic-death-threats-from-trump-backers-over-melan/ - - Das gefährliche Ziel dieser extremen populistischen Bewegungen, in der linke wie rechte Ressentiments sich die Hand geben ist die Abschaffung des liberalen und freiheitlichen Geistes. Just dieser Geist des Liberalen bescherte aber jüdischen Menschen ihre Blütezeit und Glück. Doch die Anhänger von Trump wollen Amerika in eine Hölle verwandeln, in der alle Menschen in Angst und Schrecken leben. Fast keiner traut sich mehr was sagen, Journalisten werden bedroht und die Freien und Tapferen verstecken sich. Das Streben nach Glückseligkeit hat dann keine Bedeutung mehr. Dazu passen eben auch die Aussagen von Steve Bannon zu 50 Jahre Herrschaft, Finsternis und Satan auf http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/donald-trumps-chefstratege-stephen-bannon-findet-finsternis-gut-14535119.html Steven Bannon kann mit dem Glück – anderer - nichts anfangen. Sein Bekenntnis zu Satan und dunklen Mächten, zeigen, eindeutig seinen Weg des Hasses an. - Steven Bannon hat mit dem Gründer von Breibart News (Andrew Breitbart) nichts zu tun, vielmehr hat er es in ein populistisches zorniges Organ für Wutbürger (Alt-Right-Bewegung) verwandelt. Das ursprünglich konservative Menschenbild, wurde beseitigt. https://de.wikipedia.org/wiki/Breitbart_News_Network - Donald Trump ist das neue Idol von Amerikas Rassisten, Antisemiten und manchen Islamisten und den Neonazis. - http://www.vox.com/policy-and-politics/2016/11/8/13565566/neo-nazis-explain-support-donald-trump - Durch die hetzerischen reden von Trump fühlen sich viele rechte Extremisten bestätigt und ermutigt. Eine unabhängige Studie hat ergeben, dass mit den Wahlkampf von Donald Trump rassistische, sexistische und antisemitische Gewalt und Morddrohungen zugenommen haben. - http://derstandard.at/2000046883282-1192182008495/Trump-Wahlkampf-oeffnete-Schleusen-fuer-Rassismus-und-Sexismus - Deshalb - Gegen jeden Antisemitismus! Es gibt viele Juden die gegen Trump sind, sie wissen um das Leben, die Freiheit und möchten sie erhalten! http://www.thejewishweek.com/news/national/jews-reject-trump-even-he-rolls - http://jewishaction.nationbuilder.com/seenthisbefore Wie denkst Du über konservative Republikaner die gegen Trump und Steve Bannon sind. Und wie bewertest Du die wohlwollenden Aussagen von Donald Trump zu Saddam Hussein. http://www.fr-online.de/us-wahl/us-wahl-republikaner-stellen-sich-gegen-trump,11442534,34847828.html - http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_78325828/loblied-fuer-diktator-saddam-hussein-von-donald-trump.html

@ Mascha: Du verwendest einen Trick, bzw. bist auf diesen hereingefallen: Du gibst politische Meinungsäußerungen und Kommentare als objektive Wahrheiten aus, beziehst Dich auf Artikel und vermeintliche Studien, die aber nur sich gegenseitig bestätigen und gegenseitig zitieren. Eine Quellenprüfung wird nicht vorgenommen. Und ja, ich nehme es Trump ab, daß er Duke nicht kannte - zwei Tage nach dem Interview, als er sich informiert hatte, hat er sich eindeutig von Duke und dem KKK distanziert. Im übrigen gab es Wahlaufrufe anti-israelischer Sekten aus dem Umfeld der Neturei Karte, deren Vertreter an der Holocaust-Leugner-Konferenz in Teheran teilnahmen, zugunsten von Clinton, weil "mit Trump ein pro-israelischer Präsident gewählt werden würde." Zu deiner Kritik an der Verwendung des Wortes Meute - ich würde deine Kritik teilen, wenn Du gleichermaßen die Verwendung von Begriffen wie "Pack" oder "white Trash" verurteilen würdest. Machst Du das?

Hi Mascha, Danke, wir in Israel freuen uns immer, wenn uns deutsche Medien erklären, was gut für uns ist. /ironie off

@47Itay: Auf den Punkt gebracht.☺☺

@44 Hans Weißt Du Hans, es bringt nichts wenn Du immer auf Dinge natwortest die ich nicht gesagt habe. Ich sprach von Rakete auf MH-Flug, dabei sind jede Menge Holländer gestorben und inzwischen sind die Beweise ausreichend um die Sache in Putins Schuhe zu schieben, ansonsten habe ich nichts über Raketen gesagt, auch nicht über Fassbomben, das sind alles Deine Probleme, die habe ich nicht erwähnt, was sollten auch Fassbomben in der Ukraine. RPG, ist das die Abkürzung für Repetiergewehr? Auf meine Erwähnung, dass in der Ostukraine Russen kämpfen zu antworten, dass auf der Krim schon immer Russen stationiert sind halte ich für "Verarschung" OK? Und was die Nachweise betrifft: Google, MH 370 usw. kannst Dir unter den Angeboten was aussuchen.

@49 Irren ist menschlich, meinte natürlich MH 17

@pp50,49. Waren es die Russen? Oder war ein ein russiches System = die Russen waren es? Und warum? Keine Tat ohne Motiv! Da danach die Sanktionen folgten, fragt man sich bis heute welches Motiv. Und welche Beweise sollen das sein, dass es Russland war? Wo sind die? Wo kann man die nachlesen? Google? lol Zumal die zufällig alle als geheim eingestuft wurden. Aber klar, google ist Gott. Was da steht, macht jeden Beweis zu erbringen obsolet! Mann muss nur Quantität bei google finden und das ersetzt jegliche Qualität an Beweisen. Nach dem 3. Nachfragen kommt also faktisch als Antwort von Ihnen: "Googeln Sie doch. Bei Google steht es doch!". Komplett intellektueller Fail. OK?! lol Und wie es um Ihre militärischen Analysen bzw. Expertisen bestellt ist, wenn RPG kein Begriff ist, lässt mich erschaudern. Das sind Grundlagen. Aber für wen "Rakete" einfach alles ist was fliegt ohne Pilot, der braucht sie über Missverständisse als Letzter beklagen. OK??? lol

@51 Hans Guten Morgen Hans, denk einfach mal zurück wie die Diskussion hier anfing, wir diskutierten über Donny und es spekulierten die Gedanken, ist ja alles OK. Dann kam @22 und @24 und DU hast erstmal die Russen in die Diskussion gebracht und das Einzige was mich gestört hat, war die Verteidigung Russlands in der Ukraine-Situation, kannst Du dir ja nochmal ansehen. ICH würde die Kurden mit Boden-Luft-Raketen ausstatten, die würden Erdos, Putins, und Assads Bomber vom Himmel fegen und die Sache wäre gegessen. Das würde auf alle Fälle den Zivilisten helfen und das sind eine Menge Menschen, soviel zu meiner Meinung, OK? Was Serbien darin zu suchen hat weiß ich nicht aber auf alle Fälle gilt dasselbe, ein kurzer Nato-Luftangriff hätte vielen Bosniern das Leben gerettet und viele Frauen vor einer Vergewaltigung bewahrt aber der Auslöser der Situation war der machtgeile Milosevic, der hat einfach einen Krieg vom Zaun gebrochen weil er nicht turnusmäßig den 1. Platz an den nächsten Teilnehmer abgeben wollte. Gleiches Lied, andere Strophe.

An Italy , Steve und Samuel - In manchen Dingen, sind wir schon zusammengekommen und in anderen hat man sich entfernt 1. Trotzdem ist euch wieder gelungen bestimmte Fragen die ich gestellt habe, nicht zu beantworten, wie glaubhaft ist eine Israelsolidarität wenn sich Trump auf eine Person wie Saddam Hussein - positive bezieht, die wie wir wissen, dass aller schlimmste mit Israel vor hatte. 2. Ich sehe Trump und Clinton sehr kritisch, ich kann Euere angesprochene Clinton-Kritik verstehen. Ok. 3. Bei der Präsidentenwahl hoffte ich, das Evan McMullin zumindest den Bundesstaat Utah gewinnt, und weder Trump noch Clinton die 270 Wahlmännerstimmen erreichen. Dann hätte das Repräsentantenhaus, sicher den unabhängigen Republikaner Evan McMullin gewählt. Medien und Medienschelte geben sich oft die Hand und es nicht hilfreich wen man generell ihnen eine undifferenzierte Berichterstattung unterstellt, vor allem dann, wen allzu Offensichtliches geleugnet bzw. als nicht eindeutig recherchiert oder bei manch anderen (nicht ihr) noch schlimmer als vorausgesagte Medien- Verschwörung der Etablierten dargestellt wird („Lügenpresse“). Bitte nicht persönlich nehmen. Und wer glaubt für alle sprechen zu müssen, weis am Ende nicht, wie die einzelnen wirklich denken. Zu den Begriff White Trash: Martin Luther King wollte, dass die Hautfarbe unsichtbar wird, so das es keine Rolle mehr spielt welche Hautfarbe der Mensch hat, es kommt allein auf den Charakter des einzelnen Menschen an – so King. Die Schmähbezeichnung White Trash ist daher falsch. Gruppen wie White Power, Black Lives Matter oder Chritikel Whiteness machen aber die Hautfarbe wieder sichtbar und verhalten sich wie Gefangene Ihrer selbst. Sie kommen aus ihrer „Hautfarbe“ nicht mehr raus, die allgemeine Emanzipationsbewegung für Menschen- und Bürgerrechte war schon mal weiter. Nicht die Hautfarbe ist entscheidend, sondern der Mensch Und Martin Luther King war ein großer Freund von Israel http://www.judentum.net/usa/king.htm Und das ist doch eine gute Sache, die Solidarität zu Israel so zu zeigen. - An Hans - Es gibt neben Russland auch noch andere Welten - ok.

@ Mascha25: Das ist ja der Sinn von Diskussionen, das man diskutiert - das Prinzip von Rede und Gegenrede ;). Zur der Sache mit Saddam Hussein: In der Bewertung von Hussein sind wir uns, denke ich einig. Die Frage ist, hat Trump ihn tatsächlich gelobt, oder hat er die US-geführte Invasion für falsch gehalten? Letzteres hat auch der damalige israelische Ministerpräsident Ariel Sharon für falsch erachtet und auf Bush wie auf einen sturen Ochsen eingeredet, nicht in den Irak einzumarschienen - nicht, weil er anders über Hussein dachte, wie wir denken; sondern weil er vorausahnte, welche Folgen das haben wird und es eben keine Verbesserung der Situation im Nahen und Mittleren Osten zur Folge haben wird.

@pp. Kennen Sie das noch nicht? https://www.youtube.com/watch?v=ZtkQYRlXMNU Deutschlands Weg in den Kosovo-Krieg - Es begann mit einer Lüge (WDR). Offensichtlich hat nicht mal diese Doku, den feigen Zivilisten ihre Kriegsgeilheit ausgetrieben. Ich wette Sie waren damals nicht dort unten im Einsatz, sondern bequem zu Hause. Merkt man sofort. Jugofreunde und Bekannte vermutlich auch nicht. Aber durch ÖR TV meinen Sie voll Bescheid zu wissen. Besser wie die Bürger damals selber und Soldaten die bei der KFOR waren. Daher bin ich auch dafür das Zivlilisten die nicht gedient haben, ihre Bürgerrechte zu entziehen und alle deutschen Mainstreamjournalisten wegen Volksverhetzung allesamt einzubuchten. Denn das was Sie sind nennt sich: "Verhetzt".

@pp. Nachtrag: Und "zufällig" waren die "Guten" UCK MOSLEMS ja total nett...AUSNAHMSWEISE... und die "bösen" Serben...total Böse! Wie viele UCK Kämpfer haben Sie in ihrem Leben kennen gelernt? Aber genau das scheint ja auch das Problem in Ihrer Aufzählung zu sein: Zitat " Erdos, Putins, und Assads Bomber " ...wer fehlt? lol Alle weg, außer dem IS, was? Allah Akbar!

@alle: Ihr labert zu ville. Kennt Ihr überhaupt noch das Thema? Es ging darum, daß acht Jahre "Trübsal" izzo vorbei sind! Und das ist DAS Entscheidende!1

@57 steve Moin Steve, haste Recht außerdem nutzt das Einsteigen in ein fahrendes Auto meist nichts. Ich finde Donny gut und das sein erstes Telefonat zu Netanyahu ging zeichnet ihn aus und macht mir Mut an positive Zukunftsmöglichkeiten zu denken. Mit Hans werde ich nicht mehr diskutieren, er kommt immer mit einem anderen Thema als Antwort, das ist doch sehr mühsam, muss ich mir nicht antun.

@pp. Nachtrag: Und "zufällig" waren die "Guten" UCK MOSLEMS ja total nett...AUSNAHMSWEISE... und die "bösen" Serben...total Böse! Wie viele UCK Kämpfer haben Sie in ihrem Leben kennen gelernt? Aber genau das scheint ja auch das Problem in Ihrer Aufzählung zu sein: Zitat " Erdos, Putins, und Assads Bomber " ...wer fehlt? lol Alle weg, außer dem IS, was? Allah Akbar!

@pp. Ich frag mich immer woher solche steilen Thesen kommen, wenn schon nicht die ARD und Co. es geschafft haben, diese bis heute zu behaupten. Wenn also nicht mal die ÖR Sender es hinbekommen, woher haben Sie Ihre Informationen z.B. über russische Soldaten vor Ort in der Ukraine? Wohl doch kaum aus eigenen Quellen, darf ich annehmen. Es ist zudem auch ein schlechter Stil, wenn man auf eine Quellenfrage sagt: "Überflüssig. Nur Verschwörungsthoretiker glauben nur das Gegenteil". Das ist wirklich schon oberste Liga. Schreiben Sie hier "beruflich"? ;-)