Israel kritisiert Bundesregierung für Unterstützung antisemitischer UNESCO-Resolution

Israel kritisiert Bundesregierung für Unterstützung antisemitischer UNESCO-Resolution


Die eh schon angespannten Beziehungen zwischen Deutschland und Israel drohen sich nach dem umstrittenen Auftritt und Aussagen von Bundesaußenminister Gabriel weiter zu verschlechtern.

Israel kritisiert Bundesregierung für Unterstützung antisemitischer UNESCO-Resolution

Auslöser für die drohende weitere Verschlechterung der Beziehungen, ist die erwartete Unterstützung Europas für eine Resolution der UNESXO, die die jüdische Souveränität über die israelische Hauptstadt Jerusalem direkt angreift.

 

Wie die renomierte Tageszeitung The Jerusalem Post berichtet, geht man in Jerusalem davon aus, daß auch Berlin eine von Algerien, Ägypten, Libanon, Marokko, Oman, Katar und Sudan unterstützen wird, die am Dienstag in der UNESCO zur Abstimmung steht und die den jüdischen Charakter und die israelische Souveränität über Jerusalem in Frage stellt. Wie zu erwarten war, haben sich einzig die USA als verlässliche Partner Israels erneut bewiesen und Widerstand gegen die geplante Resolution angekündigt.

 

Die Jerusalem Post analysiert, Deutschland sei in den letzten zwei Jahren Teil eines wachsenden europäischen Blocks geworden, der sich gegen Israel stelle. Sollten die Erwartungen bestätigt werden, ist derzeit noch unklar, welche Konsequenzen Israel etwa hinsichtlich der Beziehungen zu Deutschlkand daraus ziehen wird.

 

 

 

Itay R. Livna - Foto: - Foto: Angela Merkel und Sigmar Gabriel (Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0 [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0) oder CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons)


Autor:
Bild Quelle:


Montag, 01 Mai 2017

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage