x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Barcelona-Anschlag: Antisemitische Boykottbewegung macht Europa für Terror verantwortlich

Barcelona-Anschlag:

Antisemitische Boykottbewegung macht Europa für Terror verantwortlich


Der katalonische Zweig der gegen Israel gerichteten BDS-Bewegung hat argumentiert, europäische Regierungen seien für den Terroranschlag in Barcelona `verantwortlich´.

Catalunya erhob diesen Vorwurf am Freitag, einen Tag, nachdem der Islamische Staat erklärte, seine Kämpfer hätten bei zwei Anschlägen in und nahe der regionalen Hauptstadt Barcelona 14 Menschen getötet und 100 verletzt. Nach einem Absatz, in dem BDS Catalunya ‚die verübten Anschläge verurteilt’ und ‚seine Solidarität mit den Opfern und ihren Angehörigen ausdrücken möchte’, fährt die Erklärung fort: ‚Wir verurteilen auch die Verantwortung europäischer Regierungen, die sich aus deren Außen- und Innenpolitik und ihrer Komplizenschaft bei weltweiten Verstößen gegen die Menschenrechte ergibt.’

 

In der Erklärung findet sich nur ein Hinweis auf den Terrorismus: ‚Wir vergessen auch nicht die Opfer von Besatzung, Krieg und Terrorismus in Afghanistan, dem Irak, Palästina, dem Libanon, Libyen, Syrien, dem Jemen, Ägypten, Tunesien, Marokko, Mali, Nigeria, Côte d’Ivoire, Burkina Faso und an vielen anderen Orten, wo das, was sich gestern in Barcelona zutrug, täglich stattfindet.’ Die Autoren fügten noch hinzu: ‚Wir betonen unsere Gegnerschaft gegen Islamophobie, Xenophobie und alle Formen der Diskriminierung’. Solidarität sei ‚unsere stärkste Waffe. #Barcelona.’

 

 

JTA - Übersetzt von MENA Watch


Autor:
Bild Quelle:


Dienstag, 22 August 2017






Aua, muss das wehtun, und es gibt keine Medizin dagegen.

"‚Wir betonen unsere Gegnerschaft gegen Islamophobie, Xenophobie..." und nat. Agoraphobie, Klaustrophobie, Aeorphobie, Spinnenphobie, Haselnussphobie und, und, und. pp, da gibs keine Medizin für. Die einzige Rettung/Heilung für die Gegenphobisten wäre, wen man sie in die Länder "von Besatzung, Krieg und Terrorismus" verfrachtet. Da könnse sich ausphobizieren.