Erdogan kündigt Angriff auf Jesiden in Sindschar-Gebirge an

Erdogan kündigt Angriff auf Jesiden in Sindschar-Gebirge an


Nach dem Überfall auf die Kurden im nordsyrischen Afrin hat der türkische Despot weitere Angriffskriege angekündigt.

Noch halten Plünderungen, Vertreibungen, Morde und Leichenschändungen in Afrin nach der Eroberung der kurdischen Stadt durch die türkische Armee und der mit ihr verbündeten islamistischen Terrormilizen IS und al-Qaida an, da raunt der Despot bereits von weiteren Überfällen auf die kurdische Bevölkerung in den Nachbarstaaten der Türkei.

 

Der Deutschlandfunk vermeldet:

 

Nach der türkischen Militäroffensive in Afrin hat Präsident Erdogan eine weitere Militäraktion im Nordirak angekündigt. Erdogan machte deutlich, dass die Türkei bereit sei, auch in die nordirakische Bergregion Sindschar einzumarschieren.

 

Daneben plant Erdogan offenbar den nächsten Angriff auf eine kurdische Stadt in Nordsyrien, im Bericht des Deutschlandfunk heisst es:

 

Erdogan zieht es weiter. Die Region Manbidsch am Ufer des Euphrat hatte er schon vor Wochen als nächstes Ziel angegeben.

 

Der IS war nach Massakern an den Jesiden aus dem Sindschar dort vertrieben worden, jetzt droht die Rückkehr des IS durch massive türkische Hilfe.


Autor:
Bild Quelle:


Dienstag, 20 März 2018






Dieser Mensch ist zu allem fähig. Er gehört in das hinterste Sibirien und dort zu Zwangsarbeit verdonnert. Warum hört man nichts von EU, UNO und Menschenrechtsorganisationen ? alles wird schweigend hingenommen . wozu haben wir solche Organisationen ?

@1Henriette Scherf: "Warum hört man nichts..." Is doch klar. Weil Erdoboss den einzigen und richtigen Glauben hat. ☺ Und nur mal so nebenbei. Afrin war nur ein Test. Keine Sau hats groß gekümmert. Und da macht Erdobob eben weiter. Endziel: Großosmanisches Reich. Is nur so ne Vermutung von mir.

Na ist doch super wenn Erdogan sich als Islamist outet, da kann man unsere Politclowns gleich in der richtigen Form, ansprechen. Für die Jesiden hatten unsere Linken ja sowieso mehr Hilfsbereitschaft als für die Kurden.

Nachtrag: Und wenn selbst ich das als "Religionskritiker vor dem Herrn" :-P so sehen muss, dann will das echt was heißen...

PP was meinen sie mit ,Für die Jesiden hatten unsere Linken ja sowieso mehr Hilfsbereitschaft als für die Kurden.das soll ma einer verstehen.ich meine die jesiden sind der Ursprung der Kurden.also ich als jeside bin zu 100% Kurde.also für dich nochmal kurde=Nationalität und jeside=Religion

Bin mal gespannt ob mein Beitrag noch erscheint. Im Grunde zeigt sich nämlich 2018 das alles was man bisher gesagt hat von wegen was keine Meinungsfreiheit wäre, alles nur heiße Luft war. Es ist egal ob legal, illegal oder politisch inkorrekt. Am Ende wird Macht einfach missbraucht. Immer. Und immer wieder, zum eigenen vermeintlichen Vorteil und Weltbild. Früher hat man sich noch die Mühe gemacht, dies hinter Netiquette, Strafgesetz oder "was man sagt und was man nicht sagt" kurz Schlagworte wie: Rassimsus, Pauschalisieren, Antifemistisch, etc. kaschiert. Mitterweile im Jahr 2018 hat man das alle nicht mehr nötig. Der Geist von Löschen statt sperren als legitime Option, im gesellschaftlichen Umgang hat mehr als Früchte getragen. Es geht auch gar nicht mehr um miteinander zu reden. Nur noch übereinander. Das sagt selbst die Antfia ganz offen und ehrlich. Es geht gar nicht mehr um Diskurs. Es geht nur noch um Krieg. Meinungskrieg, Hybridwar. Information warfare. Das hat schon jeden kleinen Ort in der Gesellschaft erreicht. Ich brauche nicht wieder den Teufel an die Wand mahlen. Aber meiner Einschätzung nach, wird es ziemlich sicher auf einen gesellschafts-ethnischen Progrom hinauslaufen im Rahmen eines Bürgerkriegs im Stil von Yugoslavien. Einach weil dieser und früherer Tage alles dafür getan wurde, damit Menschen gleicher Sprache und gleicher Nation sich trotzdem sich hassen. Und so sehr, wie sich in Europa gerade gehasst wird, hatten sich nicht mal die Bosnier, Serben, Koraten und Kosovaren gehasst. Eher Hutu und Tutsi vergleichbar zur damals selben Zeit. Was solls. Jeder bekommt das was er verdient, oder?

Nenne das was Erdolf macht, Säuberung. Das machte damals schon A.H. und keiner hält ihn auf !!!

@Kerstink. Wollen etwa Sie Ihn aufhalten? Wen wollen Sie den opfern pardon schicken um sich bei Erdogan zu verheizen? Und warum wollen Sie eine offensichtliche Absprache und Kooperation negieren, zwischen der Syrischen Regierung, Russland und der Türkei, um - ja in der Tat - Säuberung von Grupierungen, die meinen Teile von Syrien militärisch anektieren zu können zu verhindern? Warum fragen Sie sich nicht, warum die syrische Armee nicht einschreitet? Warum Russland nicht interveniert? Nicht mal diplomatisch! Warum ist das alles so? Wenn Sie Antworten in der Tagesschau und Co. suchen, werden Sie diese nicht finden. Versprochen! Lesen Sie selbst. Recherchieren Sie selbst. Telefonieren Sie. Knüpfen Kontakte. Am besten vor Ort oder fragen Sie doch glatt syrische Flüchtlinge im Flüchtlingsheim gleich in ihrer Stadt! Warum warten Sie bis ihnen von den Medien Antwort geschenkt wird, die sowieso nie kommt? Ich tue das alles und daher kann ich auch so viel und fundert hier aus erster Hand schreiben. So viel das es für manche schon Überheblich wirkt. Ja, Wissen ist Macht! Also arbeiten Sie an ihrer eigenen Machtergreifung! ;-) Schönen Abend noch und schön das Sie hier schreiben. Hans

@ Hans: Entgegen deines unbegründeten Selbstanspruches, historisches, militärisches und politisches Wissen im überdurschnittlichen Ausmaßes zu haben - das ist aber grundfalsch. Tatsache ist: Es waren die Kurden der YPG - und nicht etwa Du - waren es, die maßgeblich an der Niederschlagung des IS beteiligt. Jetzt kommt der IS dank der türkischen Armee zurück - und die Jesiden sind das nächste Ziel. Also vielleicht schreibst Du einfach weniger und denkst erst mehr nach und informierst dich.

@8Hans.. Hans soviel fundiertes Wissen!!!!!Sie haben bestimmt die Enzykloädyen auswendig gelernt. Ich muß hier neidvoll anerkennen, daß man Ihnen " nicht das Wasser reichen" kann"!

@Sascha. Es ist halt immer schwer sich darauf zu einigen, wer sich, wann und wo zuerst umbringen darf, mit wem oder gegen wen. :-) Zählen sie doch einfach mal die Akteure und dann ziehen sie immaginäre Linien, wer wem ans Leder will. Ich drösel das jetzt nicht auf, aber irgendwer will irgendwem immer ans Leder und es ist ein Towabohu mit wem man koopieriert, um in der richtigen Reihenfolge seine politischen Gegner sich vom Leibe zu schaffen! Haben Sie Mitleid! Das ist ein harter Job! ;-) Aber danke für Ihren Hinweis. Aber ich geben den Ratschlag gerne abgeändert zurück: Villeicht lesen Sie mehr und wissen dann auch mehr. ;-) Muss ja nicht alles vom "Grandmaster Hans" sein!

@5Kurd Es gibt Traumazentren und speziell ausgebildete Pädagogen für Jesiden/ jesidische Frauen, für kurdische Betroffene habe ich davon noch nichts gehört. Auf alle Fälle können die Jesiden und die Kurden oder Beide fest davon ausgehen, dass Erdogan alles tun wird ihnen seine Vorstellungen vom Leben aufzuzwingen. Ich hatte in @3 lediglich darauf aufmerksam machen wollen, dass es hier von offizieller Stelle eine sehr unterschiedliche Verhaltensweise gibt und bin gespannt wie das in der näheren Zukunft aussieht.

@8Hans Also Hans, Sie sind der Meinung, dass die Territorien so wie sie verteilt sind richtig sind und jeder der daran rüttelt falsch liegt. Gute Meinung, was halten wir von der Krim, oder Cypern? Der Nachlass des osmanischen Reiches wurde ja prinzipiell aufgeteilt, von den Siegermächten, von daher gehört Judäa und Samaria den Juden und nicht den Arabern. Auch die Kurden hätten aufgrund von Bevölkerungssumme ein entsprechendes Teilstück des "Osmanischen Reiches" erhalten sollen, es waren aber vor allem die Siegermächte, die ganz andere Vorstellungen davon hatten, soviel dazu. Dass jetzt wieder andere über die Rechte der Kurden/Jesiden entscheiden mag man sehen wie man will, der Terrorist ist Erdogan und nicht die Kurden.

@pp. Wer hier Terrorist ist, ist eine Frage der Perspektive und der Partei. Das definiert jede Seite anderst und sie schreiben ja selbst, dass es auch ein fließender Prozess ist siehe Aussöhnungszentren. Was ich von der Krim halten? Extrem elegant gelöst, aber auch extrem Notwendig. Sowohl Sezession als selbst Annexion. Beides absolut legitim. Zypern ist ein Land für sich und braucht die deutschen Oberlehrer die es nicht mal bis zum Neuland Wikipediaartikel geschafft haben. Die Teilung war legitim. Natürlich! R2P! Das den Juden Israel gehört, ist logisch. Haben ja auch zu 90% die Schrottimobilien gekauft von den Pallis. Die Kurden haben gar keine Rechte. Sollen froh sein wenn sie wegen ihrer Staatszersetzenden Umtriebe, nicht schossen werden. Denn der Zerfall, wie im ehem. Yugoslavien ist mit ALLEN mitteln zu verhidnern. Da ist die Türkeit doch noch human! Abgesehen davon gibt es wie gesagt Absprachen zwishcen Türkei, Russland und Syrischer Regierung. Die Kurden wollen nicht reden, sondern, ihr eigenes Staatsgebiet von anderen STaaten wegnehmen.