x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Klares Signal der Trump-Regierung: USA verlassen UN-Menschenrechtsrat

Klares Signal der Trump-Regierung:

USA verlassen UN-Menschenrechtsrat


Bei der zusammen mit dem amerikanischen Außenminister Mike Pompeo gehaltenen Pressekonferenz bezeichnete Haley den aus 47 Mitgliedern bestehenden Menschenrechtsrat als `einen Beschützer von Menschenrechtsverletzern und einer Jauchegrube politischer Voreingenommenheit.´

Seit einem Jahr habe man keinerlei Fortschritte gesehen, sagte Haley. Sie erwähnte auch, dass der Menschenrechtsrat in dieser Zeit fünf Resolutionen gegen Israel verabschiedet habe, mehr als gegen jedes anderes Land der Welt.

 

„Wir verlassen den Menschenrechtsrat“, sagte Nikki Haley, „er ist seines Namens nicht würdig.“

 

Während der Schritt der USA weltweit kritisiert wurde, gab es aus Israel Lob dafür. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bezeichnete den Menschenrechtsrat als „antiisraelisch und feindselig“. Der Austritt der USA sei eine mutige Entscheidung gegen die Heuchelei des Rates. Anstatt sich mit den Regimen zu beschäftigen, die systematisch Menschenrechte verletzen, habe sich der Menschenrechtsrat zwanghaft auf die Kritik gegen Israel konzentriert.

 

Auch der israelische UN-Botschafter Danny Danon begrüsste die amerikanische Entscheidung: „Der Menschenrechtsrat ist seit langem der Feind derjenigen, die sich wirklich für die Menschenrechte einsetzen. Die Vereinigten Staaten haben erneut ihre Verpflichtung zur Wahrheit und Gerechtigkeit unter Beweis gestellt und ihren Unwillen darüber gezeigt, den blinden Hass gegenüber Israel innerhalb internationaler Institutionen unbeantwortet zu lassen. Wir danken US-Präsident Donald Trump, Außenminister Mike Pompeo und UN-Botschafterin Nikki Haley für ihre Führung und fordern die moralische Mehrheit der Vereinten Nationen auf, alle ihre Institutionen zur Rechenschaft zu ziehen.

 

 

israel heute - Foto: Nikki Haley, Botschafterin der USA bei der UNO, zusammen mit Israels Ministerpräsidenten Binjamin Netanyahu (Foto: By U.S. Embassy Tel Aviv (Ambassador Nikki Haley visit June 2017) [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons)


Autor:
Bild Quelle:


Mittwoch, 20 Juni 2018






Wenn man erst draußen ist, kann erst recht keine Änderung bei den Abstimmungen des UN-Menschenrechtsrates eintreten. Trump sollte mal über den Spruch von FJ Strauß nachdenken: Was kümmert es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr schubbert. Aber vielleicht hat er nur Bammel, daß die von ihm angeordneten Trennungen der Kinder von ihren Eltern dort angesprochen und zu Recht verurteilt wird.

@Mainstream wie Sio2Willi. Also sollen die Kinder mit ihren Eltern in Knast gesteckt werden, anstatt in Kindergärten und Schulen auf ihre Ausweisung oder Einbürgerung zu warten? Klar, für einen 3 oder 5 Jährigen ist der Knast genau die richtige Schule! Wow Trumph doof zu finden, rechtfertigt wohl jeden Menschenhass und Verbrechen an Kindern. Sind ja in Ihren Augen doch nur kleine dumme Mexikaner, die gefälligst Opfer zu seine haben im Anti-Trumph Feldzug.

Die USA haben diese verbrecherische UNO und UN gar nicht nötig. Umgekehrt schon. Aber so ist das halt, wenn die Mehrheit in der UN Muslime und Schwarze darstellen und sie nichts als Verbrechen leisten in so ziemlich jeden Bürgerkrieg a la Ruanda, Jugoslavien und Israel. Wer hat auch die UNO gewählt? Ich? Wer gibt ihr überhaupt Legitimität. Würde die UNO in Deutschland einrücken, ich würde sie auch bespucken und mit Steinen bewerfen... schwarze-muslim (mit und ohne Genderkopftuch) Soldaten patrollieren auf Deutschen Straßen! Wird ja immer schöner!

@3Ismael: Ist die UNO nicht die Nachfolgeorganisation der KOMINTERN?... hihi...