x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Studie: Weiter Millionen an EU-Förderungen für Israel-Boykotteure

Studie: Weiter Millionen an EU-Förderungen für Israel-Boykotteure


Ein umfassender Bericht, der heute vom Ministerium für strategische Angelegenheiten (MSA) veröffentlicht wurde, ergab, dass die EU auch in den Jahren 2017-2018 Millionen an Euros an NGOs überwiesen hat, die den Boykott Israels fördern - entgegen der erklärten Politik der Europäischen Union und entgegen früheren Aussagen der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini.

Der Bericht folgt auf eine detaillierte Studie, die vom Ministerium für Strategische Angelegenheiten im Mai 2018 veröffentlicht wurde und die Finanzierung von Boykott Organisationen durch die EU im Jahr 2016 behandelte. Damals forderte der Minister für strategische Angelegenheiten Gilad Erdan Mogherini auf, die Überweisung von Geldern an diese Organisationen unverzüglich einzustellen. Die EU-Außenbeauftragte antwortete, dass es strenge Überwachungs- und Prüfverfahren gebe und versicherte Erdan, dass keine Mittel der Europäischen Union zur Förderung von Boykotten gegen Israel eingesetzt würden. (…)

In Anbetracht der Ergebnisse des aktualisierten MSA-Berichts wandte sich Minister Erdan erneut an Außenbeauftragte Mogherini. In einem Brief unterstrich er die Notwendigkeit, die zweigleisige EU-Politik zu beenden, die einerseits einen Boykott gegen Israel offiziell ablehnt, auf der anderen Seite aber Boykott Organisationen unterstützt. (…)

Minister Erdan sagte vor dem Hintergrund der Ergebnisse des Berichts: ‚Es ist höchste Zeit, dass die EU eine tiefgreifende Überprüfung ihrer Politik vornimmt. Statt sich hinter leeren Worten zu verstecken, muss die Europäische Union sich an die von ihr selbst deklarierte Politik halten und sofort die Finanzierung von Organisationen einstellen, die einen Boykott des Staates Israel fördern.

 

Independent MediaReport - übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Freitag, 25 Januar 2019






Ja und, hat jemand etwas anderes von diesen EU Genossen erwartet? Business as usual!




Die Angriffe auf Saudi-Arabien sind eine neue Art der Bedrohung

 Die Angriffe auf Saudi-Arabien sind eine neue Art der Bedrohung

Die Entfernung vom Jemen [zu den saudischen Ölanlagen in] Abqaiq beträgt ungefähr 1.200 bis 1.600 Kilometer, je nachdem, von wo die Drohne gestartet wurde.

[weiterlesen >>]

Houthis drohen Israel mit Raketenangriffen

Houthis drohen Israel mit Raketenangriffen

Während die Houthis gerade weltweit in den Medien präsent sind, weil die iranischen Stellvertreter im Jemen die Verantwortung für die. Angriffe auf die saudi-arabischen Ölanlagen übernommen hat, veröffentlichten sie bereits Ende August ein Video, in dem sie Israel mit Raketenangriffen drohen.

[weiterlesen >>]

Ölversorgung: Momentan reichen die Reserven

 Ölversorgung: Momentan reichen die Reserven

Der Drohnenangriff auf eine der wichtigsten Ölanlagen Saudi-Arabiens könnte einen Teil der saudischen Erdölexporte für Tage oder sogar Wochen lahmlegen und die Energiepreise deutlich in die Höhe treiben.

[weiterlesen >>]

Hisbollah Führer kündigt neue Schläge gegen Israel an

 Hisbollah Führer kündigt neue Schläge gegen Israel an

Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah sagte am Dienstag, dass die israelischen Streitkräfte Schwäche gezeigt hätten während eines Vorfalls Anfang diesen Monats, bei dem eine inszenierte Evakuierung von ‚verwundeten Soldaten’ aus einem Mannschaftstransportwagen durchgeführt wurde, der von seiner Gruppe mit Panzerabwehrraketen beschossen worden war.

[weiterlesen >>]

Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

 Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

Nachdem es die Polizei der Islamischen Republik nicht geschafft hat, die wachsende öffentliche Opposition gegen die Verschleierungspflicht durch Festnahmen und harte Haftstrafen einzudämmen, [hat] sie sich daran [gemacht], einen neuen Plan umzusetzen.

[weiterlesen >>]

Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

 Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

Ein halbes Jahr nach der territorialen Niederlage von ISIS wird das Zeltlager al-Hol zu einer Brutstätte der Radikalisierung.

[weiterlesen >>]