Broders Spiegel: Europa ist die Antwort? Worauf? [Video]

Broders Spiegel: Europa ist die Antwort? Worauf? [Video]


Von AchGut-TV

„Europa ist die Antwort“ plakatierte die SPD, ohne zu verraten, auf welche Frage eigentlich. Natürlich meinen die meisten Politiker und viele Meinungsbildner in den Medien nicht Europa, sondern die EU, wenn sie von „Europa“ reden. Und die kann bekanntlich gerade viele Fragen, die an sie gestellt werden, nicht beantworten.

Am allerwenigsten kann dies das Europaparlament, denn es ist – verglichen mit jedem nationalen Parlament in einer Demokratie – ziemlich machtlos. Es kann ohne die Genehmigung der EU-Kommission nicht einmal eine bindende Verordnung beschließen, allenfalls Empfehlungen und Anregungen.

Kein Wunder, dass sich auch in diesem Jahr recht wenige Wähler für die Europawahl interessieren. Um gegen zu steuern wird jetzt von einer Schicksalswahl gesprochen, denn vielleicht gehen ja ein paar mehr Bürger ins Wahllokal, wenn es um die Rettung Europas geht. Außerdem werden viele Politiker nicht müde zu betonen, was sie für „begeisterte Europäer“ seien. Eines aber können die „begeisterten Europäer“ nicht erklären: Warum kann ein deutscher Wähler bei einer Europawahl nur deutsche Kandidaten wählen, auch wenn er sich lieber von einer Italienerin oder von einem Polen in Brüssel vertreten ließe?

 


Autor: Henryk M. Broder:
Bild Quelle:


Montag, 18 März 2019






Kann denn ein Texaner einen Abgeordneten in Alaska wählen? Oder ein Bayer vielleicht einen Senator aus Hamburg? Diese Fragen stellen doch wohl klar was vom Artikel Broders zu halten ist - nur Stimmungsmache gegen Europa. Er hätte genauso fragen können, warum ein Sack Reis in China umgefallen ist.

Wili, Willi, also nein! Bitte keine Äpfel mit Birnen vergleichen!! Das sogenannte EU Parlament soll ja alle Mitgliedsländer vertreten, oder? Also sollten auch alle sogenannten Parlamentarier für alle Mitgliedsstaaten da sein und wählbar sein. Das ist meine Meinung von Demokratie. Meine Meinung zum sogenannten EU Parlament: Die größte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme der Welt auf dem finanziellen Rücken der Völker erzwungen!! Glyphosphat ist super, krumme Gurken sind schlimm ...

@2inge..so ist halt unser sio2willi, er zeichnet sich überwiegend durch Inopportiunismus aus. Es wäre aber interessant zu wissen, woher er weiß, daß ein Sack Reis in China umgefallen ist?

@3alex: War doch zu hören, oder? ☺

@1sio Lieber Sio, ich gebe gern zu, dass HMB wesentlich klüger ist als ich und was die Ausdrucksweise betrifft ist das auch so. Nur den politischen Instinkt, die politischen Hintertüren usw. da schlägt er mich um Längen und deshalb lese und höre ich ihn sehr gern.

@2 In welcher Demokratie kann man einen Kandidaten aus einem hunderte oder tausende Kilometer entfernten Wahlkreis wählen? @3 Sollte ich vielleicht etwas wissen, was Sie nicht wissen?

@sio Ist es nicht so, dass die von uns gewählten EU-Abgeordneten den Ungarn erzählen wollen was sie zu tun und zu lassen haben? Gilt übrigens auch für Polen. Es ist ja nicht jeder so leidensfähig wie die Bewohner von DE, mit denen man ja alles machen kann. Also wählen wir hier schon die Abgeordneten, die die Politik in Ungarn bestimmen? Ich finde auch, dass man für die 50 Toten von Christchurch durchaus Mitleid haben kann und man kann auch sein Mitleid ausdrücken, aber mal ganz ehrlich, wenn man das tut, muss man sich dann wundern, wenn es noch ein paar "Normale" Menschen gibt denen auffällt, dass die Tausende Tote Christen in Nigeria oder jede andere Situation auf dieser Welt nicht erwähnenswert sind? Wo sind die "Rituellen Tänze"? Wo sind die Gebete? Wo ist die Sondersitzung der Politiker? DAS fällt mir auf.

@7 Ich kann zwar nicht erkennen, was der Terror in Neuseeland oder gegen Christen mit dem Artikel von Broder zu tun haben, aber die EU kann den Visegrad-Staaten nicht vorschreiben wie dort Demokratie gehandhabt wird. Wenn Sie sich solche "demokratischen" Verhältnisse wie in Polen oder Ungarn auch in Deutschland wünschen, haben Sie mein vollstes Mitleid. Bei der schrittweisen Abschaffung rechtsstaatlicher Verhältnisse ist es doch wohl legitim, wenn die anderen Mitgliedsstaaten laute Kritik ausüben und mit Sanktionen drohen.

lieber sio, bei dem Gegenwind den Sie ständig kriegen, kann ich nur ausgeprägten Masochismus diagnostizieren. Es sei dem, Sie sind gescheiter und allwissender wie alle!

@sio..Ps.: Dem Henryk mit seinem bissigen Humor und seinem Intellekt, können Sie nicht einmal die Schuhe putzen! Sie sollten mal vielleicht Ihre Feindbilder (Trump, Broder usw.)mit kühlem Kopf nochmals überdenken!

@9 + 10 Tja alex, Gegenwind von AfD-Anhängern macht mir nichts aus und Schuheputzen haben ich Herrn Broder noch nicht angeboten. Ich habe aber schon mal mitgeteilt, daß ich über wenig Wissen verfüge und kein Klugscheißer sein möchte. Sie wissen zwar was RSHA bedeutet und feiern anscheinend öfter mal einen Reichsparteitag. Ist Ihnen daher der Ausdruck Feindbild vertraut oder vielleicht von der NVA? Wenn ich nur wüßte was man bei Ihnen so alles diagnostizieren könnte. Schon gut, daß ich nur eine kleine Leuchte bin und nicht auch noch von Psychologie Ahnung habe. Es heißt übrigens gescheiter als alle.

@11..als alle, ist richtig! Jawohl mein Lehrmeister, danke für diesen wertvollen Hinweis! Wo käme ich auch ohne Sie hin? Aber ich habe noch zwei kleine Fragen: 1.) Wie wird ein "Reichsparteitag" gefeiert? 2.)Sind für Sie AfD Anhänger die schlechteren Bürger?

Sehen Sie Sio, so ist das mit dem "Relativieren", das scheint bei Ihnen schon dazuzugehören. Ist es nicht so, dass Beschlüsse der EU in "Nationales Recht" umgewandelt werden? Und das gilt nicht nur für die Gurke oder Banane, also haben die Abgeordneten schon die Möglichkeit über tausende Kilometer zu wirken. Was den Artikel von HMB betrifft, waren nicht Sie derjenige, der ihn locker als "Anti-EU" diagnostizierte? Ich habe lediglich meine Meinung über die Haltungen der EU im Einen und der EU im Besonderen dazugetan. Sollte Ihnen der Unterschied irgendwann mal auffallen können wir die Diskussion fortsetzen aber bitte mit Argumenten und nicht mit firlefanz OK?

@12 Ich bin kein Lehrmeister und Ihrer bestimmt nicht. Die Anhänger dieser Alternativen sind einfach nur Bürger. Ebenso die Anhänger der anderen Parteien die auch nicht besser oder schlechter sind. Wer allerdings einer Partei zustimmt, die sich nicht von vielen Äußerungen Bert Höckes distanziert, sucht doch wohl etwas, was er bei den anderen Bundestagsparteien nicht gefunden hat. Ich brauche so etwas nicht.

@alle: wird langsam langweilig...Laila tov...

@14sio Womit wir wieder am Anfang wären, ich stimme der Partei zu die sich, wie geschehen, hinter (oder vor) Israel stellt. Ich stimme der Partei zu, die für das Lebensrecht eintritt, siehe Parteiprogramm, das empfinde ich als demokratisch und politisch richtig. Ich muss mich auch damit abfinden, dass C. Roth Bundestagsvizepräsi ist (Nie wieder Deutschland) und M. Harder-Kühnel nicht obwohl jeder Partei ein Vizemandat zusteht, aber das ist halt DE und ich muss und kann damit leben.

@14sio Es ist mir schnurzpipeegal was Höcke will, das kann er nur wenn die Mehrheit der Bevölkerung das auch will, ansonsten kann er "Eulen nach Athen tragen". Aber vielleicht sollten Sie sich den Artikel von Vera Lengsfeld zum "Global Pakt of Diktatur" auf dieser Seite mal ich ansehen, darin kommt genau das zum Ausdruck was mir Sorge bereitet und in der Diskussion mit Ihnen versucht habe zum Ausdruck zu bringen. Die Haltung von Österreich finde ich korrekt, die Haltung unserer Regierung ist einfach beschämend, wie kann man die Bürger nur so hintergehen. Wie lautete doch HMBs Artikelüberschrift: Europa von was?