Erdogan: Hagia Sophia kann wieder in Moschee verwandelt werden

Erdogan: Hagia Sophia kann wieder in Moschee verwandelt werden


Der trkische Prsident Recep Tayyip Erdoğan sagte am 24. Mrz, dass es im Rahmen der Mglichkeiten liege, den rechtlichen Status des symboltrchtigen HagiaSophiaMuseums, eines der Wahrzeichens von Istanbul und UNESCO-Weltkulturerbe, zu ndern, und es (wie vor 1935) wieder zu einer Moschee zu machen.

Als Erdoğan während eines Live-Interviews mit einem privaten Sender gefragt wurde, ob ein freier Eintritt in das Museum für türkische Bürger eingeführt werden könnte, antwortete er: ‚Das ist kein ungewöhnlicher Vorschlag. Es ist nichts Unmögliches und könnte leicht umgesetzt werden. Wir könnten sie dann Hagia–Sophia-Moschee nennen, anstatt sie als Museum zu bezeichnen, sodass sie jeder kostenlos besuchen kann‘. ‚Der Museumsstatus kann geändert werden. Tatsächlich wurde dieser Status durch einen Akt verliehen, der die [kemalistische] Mentalität der CHP [Republikanische Volkspartei] widerspiegelt. Wir können diesen Schritt der CHP auch wieder zurücknehmen‘, fügte er hinzu, wobei er auf die von der heutigen Oppositionspartei im Jahr 1935 verabschiedete Regelung verwies.

Erdoğan wies auch auf andere historische Moscheen in Istanbul hin, wie etwa die Blaue Moschee (Sultanahmet), die allen Besuchern und Gläubigen kostenfrei zur Verfügung steht. Die Hagia Sophia wurde im 6. Jahrhundert vom Byzantinischen Reich erbaut. Sie war 916 Jahre lang der Sitz der griechisch-orthodoxen Kirche und wurde nach der osmanischen Eroberung von Istanbul, im Jahre 1453, von Fatih Sultan Mehmet in eine Moschee umgewandelt.

 

Bericht auf HürryetDaily - Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: See page for author [Public domain]


Mittwoch, 27 Mrz 2019






Das knnte er durchaus tun. Soweit ich wei, wurde der Bau hauptschlich deshalb zum "Museum" erklrt weil sich viele orthodoxe Christen verletzt fhlten seit das Haus zur Moschee umgewandelt wurde. "Dann halt um des lieben Friedens willen was laizistisches ... Fakt ist: Istanbul ist Staatsgebiet der Trkei und die ist mehrheitlich muslimisch.

Klar Erdo, warum nicht, jede Kirche darf in eine Moschee umgewandelt werden. Nur auf der gegenteiligen Seite gibt es erstaunlicherweise ein Problem, nanu, gilt nur fr Moscheen?




UNO findet Hinweise auf Nuklearmaterial in iranischem Lagerhaus

 UNO findet Hinweise auf Nuklearmaterial in iranischem Lagerhaus

Einige israelische Beamte sagten mir, dass die UN-Inspektoren Beweise fr illegale Nuklearaktivitten in einem iranischen Lager gefunden htten.

[weiterlesen >>]

Hamas-Führer ruft zu weltweitem Judenmord auf

 Hamas-Führer ruft zu weltweitem Judenmord auf

Ein hochrangiger Hamas-Beamter hat die Mitglieder der palstinensischen Diaspora dazu aufgefordert, Juden auf der ganzen Welt zu tten.

[weiterlesen >>]

Wie sich Islamisten in Österreich tarnen

 Wie sich Islamisten in Österreich tarnen

Imagepolitur: Die sterreichische Vertretung der Islamischen Gemeinschaft Milli Grş wehrt sich dagegen, mit Milli Grş in Verbindung gebracht zu werden.

[weiterlesen >>]

Iran verbietet schlecht verschleierten Frauen Flugreisen

 Iran verbietet schlecht verschleierten Frauen Flugreisen

Unsachgem verschleierte Frauen drfen nicht mit dem Flugzeug reisen, wie von Hassan Mehri, dem Kommandeur der Flughafenpolizei, angekndigt wurde, der zugleich erklrte, dass damit diesbezgliche Anweisungen umgesetzt werden:

[weiterlesen >>]

Netanjahu vergleicht Atomdeal-Bruch mit NS-Besetzung des Rheinlands

 Netanjahu vergleicht Atomdeal-Bruch mit NS-Besetzung des Rheinlands

Ministerprsident Benjamin Netanjahu verglich am Sonntag die `gefhrliche Missachtung des Nuklearabkommens durch den Iran, mit der Besetzung des Rheinlandes durch die Nazis im Jahr 1936.

[weiterlesen >>]

Israelische Armee entdeckt weiteren Terrortunnel der Hamas

 Israelische Armee entdeckt weiteren Terrortunnel der Hamas

Ein weiterer grenzberschreitender Tunnel, der in israelisches Gebiet hineingegraben wurde, wurde whrend des Baus der unterirdischen Barriere zu Gaza - im sdlichen Teil des Gazastreifens entdeckt, wie die IDF am Montagabend mitteilte.

[weiterlesen >>]