Erdogan: Hagia Sophia kann wieder in Moschee verwandelt werden

Erdogan: Hagia Sophia kann wieder in Moschee verwandelt werden


Der trkische Prsident Recep Tayyip Erdoğan sagte am 24. Mrz, dass es im Rahmen der Mglichkeiten liege, den rechtlichen Status des symboltrchtigen HagiaSophiaMuseums, eines der Wahrzeichens von Istanbul und UNESCO-Weltkulturerbe, zu ndern, und es (wie vor 1935) wieder zu einer Moschee zu machen.

Als Erdoğan während eines Live-Interviews mit einem privaten Sender gefragt wurde, ob ein freier Eintritt in das Museum für türkische Bürger eingeführt werden könnte, antwortete er: ‚Das ist kein ungewöhnlicher Vorschlag. Es ist nichts Unmögliches und könnte leicht umgesetzt werden. Wir könnten sie dann Hagia–Sophia-Moschee nennen, anstatt sie als Museum zu bezeichnen, sodass sie jeder kostenlos besuchen kann‘. ‚Der Museumsstatus kann geändert werden. Tatsächlich wurde dieser Status durch einen Akt verliehen, der die [kemalistische] Mentalität der CHP [Republikanische Volkspartei] widerspiegelt. Wir können diesen Schritt der CHP auch wieder zurücknehmen‘, fügte er hinzu, wobei er auf die von der heutigen Oppositionspartei im Jahr 1935 verabschiedete Regelung verwies.

Erdoğan wies auch auf andere historische Moscheen in Istanbul hin, wie etwa die Blaue Moschee (Sultanahmet), die allen Besuchern und Gläubigen kostenfrei zur Verfügung steht. Die Hagia Sophia wurde im 6. Jahrhundert vom Byzantinischen Reich erbaut. Sie war 916 Jahre lang der Sitz der griechisch-orthodoxen Kirche und wurde nach der osmanischen Eroberung von Istanbul, im Jahre 1453, von Fatih Sultan Mehmet in eine Moschee umgewandelt.

 

Bericht auf HürryetDaily - Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: See page for author [Public domain]


Mittwoch, 27 Mrz 2019






Das knnte er durchaus tun. Soweit ich wei, wurde der Bau hauptschlich deshalb zum "Museum" erklrt weil sich viele orthodoxe Christen verletzt fhlten seit das Haus zur Moschee umgewandelt wurde. "Dann halt um des lieben Friedens willen was laizistisches ... Fakt ist: Istanbul ist Staatsgebiet der Trkei und die ist mehrheitlich muslimisch.

Klar Erdo, warum nicht, jede Kirche darf in eine Moschee umgewandelt werden. Nur auf der gegenteiligen Seite gibt es erstaunlicherweise ein Problem, nanu, gilt nur fr Moscheen?




Die Erfindung der palästinensischen `Nakba´

 Die Erfindung der palästinensischen `Nakba´

Heutzutage werden der gescheiterte palstinensisch-arabische Versuch, den Staat Israel bei dessen Geburt zu zerstren, und die damit verbundene Flucht von rund 600.000 palstinensischen Arabern international als `Nakba (die Katastrophe) bezeichnet.

[weiterlesen >>]

Libyens Premierminister warnt vor Flüchtlingswelle durch Bürgerkrieg

 Libyens Premierminister warnt vor Flüchtlingswelle durch Bürgerkrieg

Die durch Khalifa Haftar verursachten Kmpfe, im Zuge derer er die libysche Hauptstadt Tripoli besetzen will, knnten zu einer Fluchtwelle von Hunderttausenden Flchtlingen fhren, warnte der Premierminister der von der UNO anerkannten Regierung des Landes.

[weiterlesen >>]

Die israelischen Wahlen und die arabische Welt

 Die israelischen Wahlen und die arabische Welt

Die israelischen Wahlen haben in der arabischen Welt nahezu kein Interesse geweckt, da diese gerade ihre eigenen Problemen bewltigen muss.

[weiterlesen >>]

Israelischer Luftschlag gegen iranische Raketenfabrik in Syrien

 Israelischer Luftschlag gegen iranische Raketenfabrik in Syrien

Satellitenbilder, die von der israelischen Nachrichtenagentur ImageSat International (ISI) am Sonntag verffentlicht wurden, zeigten die vollstndige Zerstrung einer angeblichen iranischen Raketenfabrik im Bezirk Masyaf in Syrien, die am Samstag bei einem Israel zugeschriebenen Luftschlag getroffen wurde.

[weiterlesen >>]

Omans Außenminister: Israels Unsicherheitsgefühl muss beendet werden

 Omans Außenminister: Israels Unsicherheitsgefühl muss beendet werden

Der omanische Auenminister forderte die arabischen Lnder am vergangenen Samstag dazu auf, Israel zu versichern, dass es im Nahen Osten nicht bedroht sei, wofr er eine auergewhnlich scharfe ffentlich Zurechtweisung von seinem jordanischen Amtskollegen erhielt.

[weiterlesen >>]

Labour-Führung vereitelt Schritte gegen Antisemiten in der Partei

Labour-Führung vereitelt Schritte gegen Antisemiten in der Partei

Die britische Tageszeitung Sunday Times enthllte am Sonntag, dass ihr ein Datentrger zugespielt wurde, der belegt, wie die Fhrung der britischen Labour-Partei angesichts extremer und vulgrster uerungen von Antisemitismus unttig bleibt und auf Sanktionen verzichtet.

[weiterlesen >>]