IS-Frauen greifen Wachen in Flüchtlingslager an

IS-Frauen greifen Wachen in Flüchtlingslager an


IS-Frauen, einige von ihnen bewaffnet, randalierten [vergangene Woche] in einem Flchtlingslager, whrend das Kalifat, dem sie immer noch treu ergeben sind, sich [im syrischen Ort Baghuz] sein letztes Gefecht fhrte.

Von Luise Callaghan, The Times

Die Wachen im al-Hol-Lager in Nordsyrien wurden von einem schreienden Mob in ihrem Quartier belagert. ‚Die Frauen schrien, dass sie mich köpfen würden, wenn sie mich in die Hände bekommen sollten‘, sagte der 18-jährige Jani, ein Mitglied der Lagerpolizei. Die Polizei sagte, dass der Aufstand ausgebrochen sei, nachdem ein Syrer versucht habe, ein weibliches ISIS-Mitglied aus dem Irak sexuell zu missbrauchen. Ihre Schreie führten dazu, dass sich Tausende Iraker aus dem Lager versammelten, um den Mann zu töten. Ein Mob, angeführt von drei ISIS-Frauen, marschierte daraufhin auf die Lagerwächter zu. ‚Sie riefen: »Allahu Akhbar«‘, sagte ein anderes Mitglied der Polizei. ‚Sie belagerten unseren Stützpunkt, warfen Steine nach uns und zerbrachen Fenster. Einige unserer Männer schossen auf den Boden neben ihre Füße, um sie aufzuhalten.‘ (…)

Die Sicherheitslage in Nordsyrien ist äußerst instabil und das nirgendwo mehr, als in al-Hol, einem Flüchtlingslager, das drei Autostunden von Baghuz entfernt liegt und zu einer Art Abladeplatz für Kalifatsmitglieder geworden ist. In den letzten Monaten sind Zehntausende ISIS-Fanatiker, darunter auch Männer, in das Lager gekommen, nachdem sie sich außerhalb von Baghuz ergeben hatten. Die Lagerbehörden erwarteten lediglich die Ankunft von 15.000 Menschen, doch heute sind es 72.000 – die überwiegende Mehrheit bilden ISIS-Familien, wie die Lagerpolizei mitteilt. (…) Die Wächter sind gegenüber den Fanatikern in der Unterzahl. Sie berichten, dass die ISIS-Mitglieder bewaffnet und gefährlich sind und es nicht erwarten können, auszubrechen und das Kalifat wiederzubeleben. ‚ISIS ist besiegt. Nun versucht die Organisation hier, Rache zu nehmen‘, sagte ein älteres Mitglied der Lagerpolizei. ‚Es gelingt ihnen sogar, NGOs zu bestechen, um Waffen einzuschmuggeln. Sogar die Läden im Lager können sie mit Geld dazu bringen, ihnen Waffen zu überlassen.‘ (…)

‚Wir befürchten, dass sie [die ISIS-Mitglieder] versuchen könnten, als Gruppe auszubrechen, oder dass ISIS hierher kommen und das Lager angreifen könnte‘‘, erklärte ein Polizeibeamter. Die Wachen erzählen, dass ISIS-Mitglieder absichtlich Auseinandersetzungen beginnen, um dann im Chaos zu entkommen oder die Möglichkeit zu nutzen, um Sachen aus den Zelten anderer Flüchtlinge zu stehlen. Mehr als alles andere fürchten die Wärter allerdings die Schläferzellen der Terrororganisation, die in den letzten Monaten Dutzende Menschen im Nordosten Syriens getötet haben.

 

Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Samstag, 30 Mrz 2019






Die beschftigen sich "sinnvoll" bis der Flug noch Germony berteitgestellt wird. Auerdem wollen die auch nicht aus der bung kommen.

@1alex: "..bis der Flug noch Germony berteitgestellt wird." Yep, und der geht dann als 17jhriger Mufl durch: "Auch Abdel Moneim Najina, der mit seinen ergrauten Haaren weit lter als seine angeblich 30 Jahre wirkt,..." ☺ https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5592426/ISGefangene_Wir-werden-uns-raechen-das-Blut-wird-euch-bis-zu-den




Der israelfeindliche Narrensaum der Bremer Linkspartei

 Der israelfeindliche Narrensaum der Bremer Linkspartei

Aktuell deutet in Bremen alles auf die erste rot-grn-dunkelrote Koalition in einem westdeutschen Bundesland hin.

[weiterlesen >>]

Trump stoppte Militärschlag gegen Iran

 Trump stoppte Militärschlag gegen Iran

Prsident Trump hat als Vergeltung fr den Abschuss einer amerikanischen berwachungsdrohne Militrschlge gegen den Iran genehmigt, diese aber am Donnerstagabend nach einem Tag eskalierender Spannungen gestoppt.

[weiterlesen >>]

Tanker-Angriffe: Wie sieht denn Europas Plan aus?

Tanker-Angriffe: Wie sieht denn Europas Plan aus?

Nach den Angriffen auf zwei ltanker und der iranischen Ankndigung, das Wiener Atomabkommen zu brechen, sollten die Europer nicht wirksame Manahmen gegen den amerikanischen Druck auf den Iran ergreifen, sind sich Politik und Medien in ihren Analysen erstaunlich einig:

[weiterlesen >>]

Frankreich: Philosoph hat Angst vor öffentlichem Antisemitismus

 Frankreich: Philosoph hat Angst vor öffentlichem Antisemitismus

Alain Finkielkraut gehrt als franzsischer prominenter Philosoph zu einer kleinen Gruppe von VIPs, die ein normales, paparazzifreies Leben fhren, obwohl sie hier in Frankreich einen filmstarhnlichen Wiedererkennungswert haben.

[weiterlesen >>]

Wegen unislamischen Verhaltens: Polizei schließt 547 Lokale in Teheran

 Wegen unislamischen Verhaltens: Polizei schließt 547 Lokale in Teheran

Die iranische Polizei hat in Teheran 547 Restaurants und Cafs geschlossen, weil sie die `islamischen Grundstze missachtet haben, sagte der Polizeichef der Hauptstadt am Samstag.

[weiterlesen >>]

70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht

 70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht

Der Iran hat 2.000 neue Mitglieder der Moralpolizei eingewiesen, um auf das zu reagieren, was Beamte als `zunehmende Missachtung der Hijab-Pflicht bezeichnen.

[weiterlesen >>]