x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


IS-Frauen greifen Wachen in Flüchtlingslager an

IS-Frauen greifen Wachen in Flüchtlingslager an


IS-Frauen, einige von ihnen bewaffnet, randalierten [vergangene Woche] in einem Flchtlingslager, whrend das Kalifat, dem sie immer noch treu ergeben sind, sich [im syrischen Ort Baghuz] sein letztes Gefecht fhrte.

Von Luise Callaghan, The Times

Die Wachen im al-Hol-Lager in Nordsyrien wurden von einem schreienden Mob in ihrem Quartier belagert. ‚Die Frauen schrien, dass sie mich köpfen würden, wenn sie mich in die Hände bekommen sollten‘, sagte der 18-jährige Jani, ein Mitglied der Lagerpolizei. Die Polizei sagte, dass der Aufstand ausgebrochen sei, nachdem ein Syrer versucht habe, ein weibliches ISIS-Mitglied aus dem Irak sexuell zu missbrauchen. Ihre Schreie führten dazu, dass sich Tausende Iraker aus dem Lager versammelten, um den Mann zu töten. Ein Mob, angeführt von drei ISIS-Frauen, marschierte daraufhin auf die Lagerwächter zu. ‚Sie riefen: »Allahu Akhbar«‘, sagte ein anderes Mitglied der Polizei. ‚Sie belagerten unseren Stützpunkt, warfen Steine nach uns und zerbrachen Fenster. Einige unserer Männer schossen auf den Boden neben ihre Füße, um sie aufzuhalten.‘ (…)

Die Sicherheitslage in Nordsyrien ist äußerst instabil und das nirgendwo mehr, als in al-Hol, einem Flüchtlingslager, das drei Autostunden von Baghuz entfernt liegt und zu einer Art Abladeplatz für Kalifatsmitglieder geworden ist. In den letzten Monaten sind Zehntausende ISIS-Fanatiker, darunter auch Männer, in das Lager gekommen, nachdem sie sich außerhalb von Baghuz ergeben hatten. Die Lagerbehörden erwarteten lediglich die Ankunft von 15.000 Menschen, doch heute sind es 72.000 – die überwiegende Mehrheit bilden ISIS-Familien, wie die Lagerpolizei mitteilt. (…) Die Wächter sind gegenüber den Fanatikern in der Unterzahl. Sie berichten, dass die ISIS-Mitglieder bewaffnet und gefährlich sind und es nicht erwarten können, auszubrechen und das Kalifat wiederzubeleben. ‚ISIS ist besiegt. Nun versucht die Organisation hier, Rache zu nehmen‘, sagte ein älteres Mitglied der Lagerpolizei. ‚Es gelingt ihnen sogar, NGOs zu bestechen, um Waffen einzuschmuggeln. Sogar die Läden im Lager können sie mit Geld dazu bringen, ihnen Waffen zu überlassen.‘ (…)

‚Wir befürchten, dass sie [die ISIS-Mitglieder] versuchen könnten, als Gruppe auszubrechen, oder dass ISIS hierher kommen und das Lager angreifen könnte‘‘, erklärte ein Polizeibeamter. Die Wachen erzählen, dass ISIS-Mitglieder absichtlich Auseinandersetzungen beginnen, um dann im Chaos zu entkommen oder die Möglichkeit zu nutzen, um Sachen aus den Zelten anderer Flüchtlinge zu stehlen. Mehr als alles andere fürchten die Wärter allerdings die Schläferzellen der Terrororganisation, die in den letzten Monaten Dutzende Menschen im Nordosten Syriens getötet haben.

 

Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Samstag, 30 Mrz 2019






Die beschftigen sich "sinnvoll" bis der Flug noch Germony berteitgestellt wird. Auerdem wollen die auch nicht aus der bung kommen.

@1alex: "..bis der Flug noch Germony berteitgestellt wird." Yep, und der geht dann als 17jhriger Mufl durch: "Auch Abdel Moneim Najina, der mit seinen ergrauten Haaren weit lter als seine angeblich 30 Jahre wirkt,..." ☺ https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5592426/ISGefangene_Wir-werden-uns-raechen-das-Blut-wird-euch-bis-zu-den




Die Angriffe auf Saudi-Arabien sind eine neue Art der Bedrohung

 Die Angriffe auf Saudi-Arabien sind eine neue Art der Bedrohung

Die Entfernung vom Jemen [zu den saudischen lanlagen in] Abqaiq betrgt ungefhr 1.200 bis 1.600 Kilometer, je nachdem, von wo die Drohne gestartet wurde.

[weiterlesen >>]

Houthis drohen Israel mit Raketenangriffen

Houthis drohen Israel mit Raketenangriffen

Whrend die Houthis gerade weltweit in den Medien prsent sind, weil die iranischen Stellvertreter im Jemen die Verantwortung fr die. Angriffe auf die saudi-arabischen lanlagen bernommen hat, verffentlichten sie bereits Ende August ein Video, in dem sie Israel mit Raketenangriffen drohen.

[weiterlesen >>]

Ölversorgung: Momentan reichen die Reserven

 Ölversorgung: Momentan reichen die Reserven

Der Drohnenangriff auf eine der wichtigsten lanlagen Saudi-Arabiens knnte einen Teil der saudischen Erdlexporte fr Tage oder sogar Wochen lahmlegen und die Energiepreise deutlich in die Hhe treiben.

[weiterlesen >>]

Hisbollah Führer kündigt neue Schläge gegen Israel an

 Hisbollah Führer kündigt neue Schläge gegen Israel an

Hisbollah-Fhrer Hassan Nasrallah sagte am Dienstag, dass die israelischen Streitkrfte Schwche gezeigt htten whrend eines Vorfalls Anfang diesen Monats, bei dem eine inszenierte Evakuierung von verwundeten Soldaten aus einem Mannschaftstransportwagen durchgefhrt wurde, der von seiner Gruppe mit Panzerabwehrraketen beschossen worden war.

[weiterlesen >>]

Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

 Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

Nachdem es die Polizei der Islamischen Republik nicht geschafft hat, die wachsende ffentliche Opposition gegen die Verschleierungspflicht durch Festnahmen und harte Haftstrafen einzudmmen, [hat] sie sich daran [gemacht], einen neuen Plan umzusetzen.

[weiterlesen >>]

Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

 Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

Ein halbes Jahr nach der territorialen Niederlage von ISIS wird das Zeltlager al-Hol zu einer Brutsttte der Radikalisierung.

[weiterlesen >>]