Schweden: Polizeibekannter Islamist sticht Jüdin nieder

Schweden: Polizeibekannter Islamist sticht Jüdin nieder


In Schweden ist es erneut zu einem antisemitischen Übergriff gekommen.

Wie der israelische Nachrichtensendeer Arutz Sheva berichtet, wurde in der Stadt Helsingborg eine jüdische Frau auf dem Weg zur Arbeit von dem Angreifer mit Messerstichen in den Hals angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei gab inzwischen bekannt, das es sich bei dem Angreifer um einen polizeibekannten Islamisten handelt. Der Täter stach neunmal auf sein Opfer ein und lies es dann tot am Tatort zurück.

 

Foto: Symbolbild


Autor: Redaktion
Bild Quelle: William Warby [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]


Dienstag, 14 Mai 2019






Ich versteh das Symbolbild nicht Wahrscheinlich bin ich zu doof. Was hat eine Raupe auf einem Zweig mit dem geschilderten Verbrechen zu tun?

"Die Polizei gab inzwischen bekannt, das es sich bei dem Angreifer um einen polizeibekannten Islamisten handelt" (Und sowas darf frei herumlaufen)Dies ist wohl kein Einzelfall! Für solche Verbrechen ist eigentlich der Staat verantwortlich. Die Familie sollte in solchen Fällen den Staat verklagen!