Frankreich nimmt Antisemitismus-Definition an

Frankreich nimmt Antisemitismus-Definition an


Das französische Parlament verabschiedete eine Gesetzgebung, welche die Definition für Antisemitismus der Internationalen Allianz zum Holocaustgedenken (IHRA) mit 154 gegen 72 Stimmen angenommen wurde.

Frankreich nimmt Antisemitismus-Definition an

Die Arbeitsdefinition von Antisemitismus der IHRA lautet wie folgt:

„Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort und Tat gegen jüdische oder nicht-jüdische Einzelpersonen und / oder deren Eigentum, sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen und religiöse Einrichtungen.”

Die IHRA erklärt weiterhin: "Erscheinungsformen von Antisemitismus können sich auch gegen den Staat Israel, der dabei als jüdisches Kollektiv verstanden wird, richten." (Hier kann die IHRA-Definition von Antisemitismus eigesehen werden.)

Außenminister Israel Katz sagte zu der Entscheidung:

„Ich begrüße die Entscheidung des französischen Parlaments, die Definition für Antisemitismus der Internationalen Allianz zum Holocaustgedenken (IHRA) anzunehmen.

Die Annahme der Resolution bestätigt Präsident Macrons Äußerung, dass Antizionismus das neue Gesicht des Antisemitismus ist.

Das ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Antisemitismus und ich rufe andere Länder auf, es Frankreich gleichzutun."

 

Außenministerium des Staates Israel


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Montag, 09 Dezember 2019

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal