Schwere Ausschreitungen bei Corona-Protest in Slowenien

Schwere Ausschreitungen bei Corona-Protest in Slowenien


Bei einer Demonstration gegen die Anti-Corona-Maßnahmen in Slowenien ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. In der Hauptstadt Ljubljana sei die Polizei gegen die Demonstranten mit Tränengas, Pfefferspray und Wasserwerfern vorgegangen.

Schwere Ausschreitungen bei Corona-Protest in Slowenien

Die Polizisten seien aus einer Menge von hunderten Demonstranten heraus mit Flaschen, Steinen, Knallkörpern und Rauchbomben beworfen worden.

Nach Angaben des örtlichen Polizeichefs Stanislav Vrecar seien etwa zehn Polizisten leicht verletzt und zehn Demonstranten festgenommen worden. Am frühen Abend hätte die Polizei wieder „Frieden und Ordnung“ in der Stadt hergestellt, wird Vrecar zitiert.

Die Polizei hätte die Demonstranten gewarnt, dass ihre Versammlung aufgrund der geltenden Corona-Restriktionen verboten sei. Die Konfrontationen hätten vor dem Parlamentsgebäude begonnen und sich danach in anderen Stadtteilen fortgesetzt. Sie hätten mehr als zwei Stunden angedauert.

Zu dem Protest hätten Aktivisten aufgerufen, die sich als slowenischer Zweig der Hacker-Gruppe Anonymous bezeichneten. Innenminister Ales Hojs habe gesagt, dass Fußball-Hooligans in der Menge gewesen seien.

Seit Oktober gelten in Slowenien weitreichende Corona-Restriktionen, darunter Ausgangsbeschränkungen und die Schließung von Schulen sowie nicht „essenzieller“ Geschäfte.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Youtube Screenshot


Freitag, 06 November 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 43% erhalten.

43%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal