Rabbiner in Wien mit Messer angegriffen

Rabbiner in Wien mit Messer angegriffen


Ein Rabbiner wurde am Donnerstagabend in Wien angegriffen, teilte die örtliche Polizei am Freitagmorgen mit. Die Frau Rief während des Angriffs „Alle Juden schlachten“.

Rabbiner in Wien mit Messer angegriffen

Die Angreiferin, eine etwa 50-jährige Frau, soll plötzlich auf den Rabbiner zugerannt sein, während sie ein Messer aus ihrer Handtasche gezogen hat.

Die Frau trat den Rabbiner, schlug ihm einen Hut vom Kopf und riss die Kippa des Rabbiners weg, während sie antisemitische Beleidigungen rief.

Laut einem Bericht des ORF schrie die Frau während des Angriffs „Alle Juden schlachten“.

Nachdem sie den Rabbiner angegriffen hatte, floh die Frau aus der Szene.

Die Polizei hat eine Suche nach dem Angreifer gestartet, den Verdächtigen jedoch noch nicht festgenommen.

Innenminister Karl Nehammer kritisierte den Vorfall und nannte ihn einen „Angriff auf das jüdische Leben in Wien“.

"Zusätzlich zu dem bereits angeordneten erhöhten Schutz der Synagogen werden alle Maßnahmen ergriffen, um diesen anscheinend antisemitischen Angriff schnell aufzuklären", sagte Nehammer laut einem AP- Bericht. "Es gibt keine Toleranz für Antisemitismus, egal ob politisch oder religiös motiviert."

 

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Pixabay


Freitag, 27 November 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de