Neue Corona-Krawalle in den Niederlanden

Neue Corona-Krawalle in den Niederlanden


Die Niederlande haben gestern Abend erneut schwere Ausschreitungen in Folge von aus dem Ruder gelaufenen Protesten gegen die Ausgangssperre erlebt.

Neue Corona-Krawalle in den Niederlanden

Hunderte gewaltbereite Jugendliche hätten nach Polizeiangaben in mehreren Städten randaliert und die Polizei angegriffen. Die Menschen hätten sich kurz vor Beginn der Ausgangssperre in Stadtzentren versammelt. In großen Gruppen seien sie teils plündernd und randalierend durch die Straßen gezogen. Unruhen seien aus etwa zehn Städten gemeldet worden – darunter Amsterdam, Den Haag und Rotterdam. Mehr als 151 Personen seien nach Angaben der Polizei festgenommen worden.

Die Polizei habe Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt. In Brabant und den Bosch hätten Randalierer nach Medienberichten auch versucht, in Krankenhäuser einzudringen. Die Polizei habe die Zugänge weiträumig abgeriegelt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Pixabay Symbolfoto


Dienstag, 26 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 27% erhalten.

27%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de