Massenauflauf in Brüssel endet mit Gewalt

Massenauflauf in Brüssel endet mit Gewalt


Zahlreiche Polizisten sind bei der Auflösung eines illegalen Massentreffens in Brüssel verletzt worden, an dem trotz Corona-Beschränkungen mehr als tausend Menschen teilgenommen hatten

Massenauflauf in Brüssel endet mit Gewalt

Wie die Nachrichtenagentur Belga am Donnerstagabend unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichtet habe, seien bei dem Einsatz in einem Park unweit des Stadtzentrums mindestens 26 Beamte verletzt worden. Wasserwerfer, berittene Polizisten und Polizeihunde seien zum Einsatz gekommen.

Vor dem Massenauflauf sei laut Belga über das Internet zu einer kostenlosen Musikveranstaltung aufgerufen worden. Schätzungen der Sicherheitskräfte zufolge hätten sich rund 1.500 bis 2.000 Menschen im Bois de la Cambre versammelt, wo sie gegen Abstands- und Hygieneregeln verstoßen haben sollen.

Nach einem Video, das vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk RTBF veröffentlicht worden sei, sei es zu den Krawallen augenscheinlich erst nach einer Lautsprecherdurchsage der Polizei mit der Aufforderung zum Auflösen der Versammlung gekommen. Die Sicherheitskräfte seien aus der Menschenmenge heraus mit Flaschen beworfen und von zahlenmäßig überlegenen Versammelten in die Enge getrieben worden. Mindestens ein Beamter sei am Kopf getroffen und ins Krankenhaus gebracht worden, habe Belga unter Berufung auf die Polizei berichtet.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 02 April 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 32% erhalten.

32%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de