weitere Artikel

Festnahmen nach tödlichem islamistischem Angriff in Frankreich

Festnahmen nach tödlichem islamistischem Angriff in Frankreich


Nach der mutmaßlichen Terrorattacke auf eine Polizeimitarbeiterin in der Nähe von Paris haben Ermittler drei Menschen festgenommen und in Gewahrsam genommen

Festnahmen nach tödlichem islamistischem Angriff in Frankreich

Sie stammten aus dem Umfeld des 36 Jahre alten Tatverdächtigen, der unmittelbar nach dem Angriff von der Polizei getötet wurde, habe die Nachrichtenagentur AFP gestern Abend unter Berufung auf Justizkreise berichtet. Es sei bei Terrorermittlungen in Frankreich üblich, dass Menschen aus dem Umfeld von Verdächtigen für Befragungen in Polizeigewahrsam genommen würden. Ermittler hätten zwei Wohnungen durchsucht, auch die des aus Tunesien stammenden Tatverdächtigen. Er hatte die 49-jährige Frau in Rambouillet bei Paris brutal mit einem Messer ermordet. Die Zeitung „Le Parisien“ habe berichtet, dass die Frau gerade vom Mittagessen zurückgekommen sei, als sie angegriffen wurde. Sie sei noch am Tatort gestorben. Der Angreifer soll während der Tat „Allahu Akbar“ gerufen haben. Staatschef Emmanuel Macron habe in einer ersten Reaktion versichert, dass der Staat im Kampf gegen den „islamistischen Terrorismus“ nicht nachlassen werde. „Die Nation ist an der Seite ihrer Familie, ihrer Kollegen und der Sicherheitskräfte“, habe der 43-Jährige via Twitter mitgeteilt. „Im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus geben wir nicht klein bei.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Eric Shalov - Taken with a Motorola G+ cell phone camera., CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=69067460


Samstag, 24 April 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


Samstag, 29 Mai 2021

UNO verurteilt israelische Bauern wegen Beschädigung von Terrorballons aus dem Gazastreifen

UNO-verurteilt-israelische-Bauern-wegen-Beschdigung-von-Terrorballons-aus-dem-Gazastreifen

Die UNO-Vollversammlung beschloss Dienstag eine Resolution, die israelische Bauern wegen der Beschädigung palästinensischer Brandballons (oder „Terrorballons“) verurteilte, die Militante aus dem Gazastreifen – zusammen mit gelegentlichen Raketensalven – über die Grenze nach Südisrael schicken, was Millionen Dollar Schäden bei Israels Landwirtschaft verursacht.
[weiterlesen...]