weitere Artikel

Keine EU-Gelder mehr für „Islamophobie“-Forscher Farid Hafez

Keine EU-Gelder mehr für „Islamophobie“-Forscher Farid Hafez


Die EU-Kommission beschloss mit Zwei-Drittel-Mehrheit, dass der Herausgeber des „Europäischen Islamophobie-Berichts“, Farid Hafez, künftig keine EU-Förderungen mehr erhalten soll.

Keine EU-Gelder mehr für „Islamophobie“-Forscher Farid Hafez

Der umstrittene Salzburger Politologe Farid Hafez war diese Woche Thema im Europaparlament. In einem vom deutschen Abgeordneten Markus Pieper (CDU) eingebrachten Entschließungsantrag wird bedauert, dass „Hafez wiederholt Mittel aus dem EU-Haushalt erhalten hat, obwohl er eng mit der Muslimbruderschaft und der türkischen Regierung verbunden ist, die versuchen, unabhängige Journalisten und Medienfreiheit unter dem Vorwand der Islamfeindlichkeit zum Schweigen zu bringen“.

Die EU-Kommission wird in dem mit Zwei-Drittel-Mehrheit angenommenen Antrag aufgefordert, „die Kriterien für die Förderfähigkeit des Programms ‚Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft‘ im Rahmen des EU-Haushalts zu ändern, um zu verhindern, dass Einzelpersonen und Organisationen mit derart beunruhigenden Ansichten EU-Mittel erhalten“.

Weiterlesen im Oberösterreichischen Volksblatt: „Kein Geld mehr für umstrittenen Islamophobie-Forscher“

erschinen auf Mena-Watch


Autor: Mena-Watch
Bild Quelle: Von Trollma - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10629244


Saturday, 01 May 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de