weitere Artikel

Großbritannien plant Einführung von Einreisegenehmigungen für EU-Bürger

Großbritannien plant Einführung von Einreisegenehmigungen für EU-Bürger


Die britische Innenministerin Priti Patel hat angekündigt, den visafreien Reiseverkehr in Großbritannien künftig mit Einreisegenehmigungen nach US-Vorbild zu regeln.

Großbritannien plant Einführung von Einreisegenehmigungen für EU-Bürger

Das würde insbesondere EU-Bürger betreffen. Ausgenommen davon seien lediglich irische Staatsbürger und Menschen mit Wohnsitz in Großbritannien. Es gehe darum, zu erfassen, wer im Land sei und wer die erlaubte Aufenthaltsdauer überschreite, habe Patel in einer Grundsatzrede gesagt. Zudem sollten die Antragsteller einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden.

Die neue Regelung, die bis 2025 in Kraft treten solle, sei Teil eines größeren Programms, mit dem die konservative Politikerin die ihrer Ansicht nach „kaputten“ Einreisebestimmungen des Landes grundlegend reformieren wolle. Zudem plane Patel Gesetzesänderungen, die es illegal ins Land eingereisten Menschen unmöglich machen sollen, Asyl zu erhalten.

Briten, die in die Schengenzone reisen, müssten bereits vom kommenden Jahr an ebenfalls eine Genehmigung beantragen. Sie gelte jedoch für bis zu drei Jahre und für mehrere Reisen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Dienstag, 25 Mai 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast: