weitere Artikel

Der dänische Geheimdienst unterstützte die US-Spionageoperation gegen Bundeskanzlerin Merkel

Der dänische Geheimdienst unterstützte die US-Spionageoperation gegen Bundeskanzlerin Merkel


Geheimdienstagenten haben auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und andere europäische Politiker ausspioniert

Der dänische Geheimdienst unterstützte die US-Spionageoperation gegen Bundeskanzlerin Merkel

Mehrere europäische Medienorganisationen haben am Sonntag eine Untersuchung veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass der dänische Geheimdienst der Nationalen Sicherheitsagentur der Vereinigten Staaten (NSA) geholfen hat, europäische Führer auszuspionieren, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Frank-Walter Steinmeier.

Obwohl die Enthüllungen über Amerikas Spionage gegenüber seinen europäischen Verbündeten zum ersten Mal während der Amtszeit des ehemaligen Präsidenten Barack Obama im Jahr 2013 bekannt wurden, haben Journalisten erst jetzt Zugang zu Berichten erhalten, in denen die Unterstützung der NSA durch den dänischen Verteidigungsnachrichtendienst (FE) beschrieben wird. , berichtete das deutsche Outlet Deutsche Welle (DW) .

Deutschland und sein unmittelbarer nördlicher Nachbar Dänemark sind enge Verbündete, daher war es eine große Überraschung, die Offenlegung solcher hochrangigen politischen Ziele anzuerkennen.

Weder Merkel noch Steinmeier hatten "irgendwelche Kenntnisse" über die Spionageoperationen führender dänischer Regierungsbeamter. Ein Sprecher sagte, der Kanzler sei laut DW über die Enthüllungen informiert worden .

Nach Enthüllungen des ehemaligen Whistleblowers der NSA, Edward Snowden, zwischen 2012 und 2014 wurden Informationen gesammelt .

Neben führenden Politikern in Deutschland sammelten dänische Agenten auch Informationen über Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Schweden, Norwegen, den Niederlanden und Frankreich .

Die Untersuchung behauptete auch, dass die FE den US-Geheimdiensten geholfen habe, die US-Regierung selbst auszuspionieren.

Als die Kopenhagener Regierung im Jahr 2020 das Ausmaß der Aktivitäten des dänischen Geheimdienstes entdeckte, zwang sie die gesamte Führung der Organisation zum Rücktritt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 31 Mai 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast: