weitere Artikel

Haftstrafe wegen einer Ohrfeige für Präsident Macron

Haftstrafe wegen einer Ohrfeige für Präsident Macron


Zwei Tage nach der Tat ist der Mann, der Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eine Ohrfeige gegeben hat, zu 18 Monaten Haft verurteilt worden.

Haftstrafe wegen einer Ohrfeige für Präsident Macron

Davon seien 14 Monate zur Bewährung ausgesetzt worden. Das habe der Fernsehsender BFM aus dem Gerichtssaal in der französischen Stadt Valence berichtet. Dem 28-jährigen Damien Tarel sei zudem verboten worden, öffentliche Ämter zu bekleiden. Auch der Besitz von Waffen sei ihm für mehrere Jahre untersagt worden.

Die Staatsanwaltschaft habe zuvor 18 Monate Gefängnis für Damien Tarel gefordert. Tarel hatte Macron bekanntlich am Dienstag bei dessen Besuch in der südfranzösischen Gemeinde Tain-l’Hermitage nördlich von Valence angegriffen. Er habe angegeben, mit der Ohrfeige »seine Unzufriedenheit« über Macrons Politik ausdrücken zu wollen. In dem Schnellverfahren habe die Anklage einen »Akt willfähriger Gewalt« gegen den Präsidenten geltend gemacht. Die Ohrfeige sei »völlig unzulässig«, dem 28-jährigen Angeklagten sei »Gewalt gegen eine Amtsperson« vorgeworfen worden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Freitag, 11 Juni 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast: