Migranten überwinden Grenzzaun in Melilla

Migranten überwinden Grenzzaun in Melilla


Mehr als 230 illegale Einwanderer haben gestern den Grenzzaun zwischen Marokko und der spanischen Exklave Melilla überwunden.

Migranten überwinden Grenzzaun in Melilla

Insgesamt hätten über 300 Menschen aus Ländern südlich der Sahara am Morgen versucht, von Marokko aus nach Melilla zu gelangen, hätten die spanischen Behörden erklärt. 238 von ihnen sei das auch gelungen.

Drei Polizisten seien leicht verletzt worden, habe die Präfektur der Exklave erklärt. Die Menschen wären in ein Auffanglager gebracht worden, wo sie wegen der Coronavirus-Pandemie unter Quarantäne gestellt würden. Im Mai hatten bekanntlich innerhalb von wenigen Tagen mehr als 10.000 Menschen, mehrheitlich junge Marokkaner, die nördlich von Melilla gelegene Exklave Ceuta erreicht. Die Rekordzahl von Ankünften hatte seinerzeit zu heftigen diplomatischen Spannungen zwischen Marokko und Spanien sowie der EU geführt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 23 Juli 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage