Pilot und drei Jerusalemer Yeshiva-Studenten bei Absturz eines Kleinflugzeugs in der Ukraine getötet

Pilot und drei Jerusalemer Yeshiva-Studenten bei Absturz eines Kleinflugzeugs in der Ukraine getötet


Ein kleines Flugzeug ist am Mittwoch in der Westukraine abgestürzt und hat nach Angaben von Behörden und Medien seinen ukrainischen Piloten und drei Passagiere getötet.

Pilot und drei Jerusalemer Yeshiva-Studenten bei Absturz eines Kleinflugzeugs in der Ukraine getötet

Laut einem Artikel des Daily Express kamen vier Menschen ums Leben, als ein kleines Flugzeug in das Dach eines Privathauses in Prykarpatien in der Westukraine stürzte und ein großes Feuer entzündete.

Die Behörden haben eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet.

Das israelische Militärradio berichtete, dass drei der Getöteten Schüler einer Yeshiva (talmudische Schule) waren, obwohl Channel 20 klarstellte, dass sie keine israelischen Staatsbürger waren. Mehrere Quellen berichteten, dass zwei der Opfer aus Monsey und das dritte der Yeshiva-Studenten aus London stammten.

Laut der Website Yeshiva World News studierten die drei Studenten in Jerusalem und kamen aus den Vereinigten Staaten.

Viele orthodoxe Juden reisen nach Uman, Ukraine , um das Grab von Rabbi Nachman von Breslev zu besuchen. Uman liegt etwa 500 Kilometer östlich der Absturzstelle.

Laut ukrainischen Medien befanden sich die vier Opfer zum Zeitpunkt des Absturzes an Bord des Flugzeugs, niemand am Boden wurde verletzt. Ukrainische Medien berichteten, dass die vierte Person, die bei dem Absturz getötet wurde, der berühmte lokale Pilot Igor Tabanyuk war.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Donnerstag, 29 Juli 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage