Belgien will 10 Dschihadisten wegen Bombenanschlägen in Brüssel 2016 vor Gericht stellen

Belgien will 10 Dschihadisten wegen Bombenanschlägen in Brüssel 2016 vor Gericht stellen


Sechs der Verdächtigen, darunter Salah Abdeslam, stehen derzeit in Frankreich wegen der Anschläge von Paris vor Gericht

Belgien will 10 Dschihadisten wegen Bombenanschlägen in Brüssel 2016 vor Gericht stellen

Zehn Männer, die der Beteiligung an den Bombenanschlägen in Brüssel im März 2016 beschuldigt werden, bei denen 32 Menschen getötet wurden, werden vor Gericht gestellt, teilte die belgische Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Sechs der Verdächtigen, darunter der 32-jährige französisch-marokkanische Salah Abdeslam, stehen derzeit in Frankreich wegen der Anschläge von Paris im November 2015 vor Gericht.


"Zehn der Angeklagten wurden heute von der Anklagekammer in Brüssel zu einem Prozess vor dem Schwurgericht verurteilt", twitterte Sprecher Eric Van Duyse.

Am 22. März 2016 sprengten sich zwei Selbstmordattentäter auf dem internationalen Flughafen Brüssel und ein dritter in einer überfüllten U-Bahn-Station in Brüssel in die Luft.

Die Ermittler brachten die Bande, die die Anschläge in Belgien verübte, mit den früheren Anschlägen in Paris im November 2015 in Verbindung, bei denen 130 Menschen ums Leben kamen.

Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" behauptete beide Angriffsserien.

Abdeslam, das einzige überlebende Mitglied der Gruppe, das direkt an den Anschlägen von Paris beteiligt war, wurde nach einer Schießerei in Brüssel festgenommen.  

Der Prozess in Frankreich wegen der Anschläge von Paris ist bereits im Gange.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 17 September 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage