EU-Umverteilung als deutscher Selbstbetrug

EU-Umverteilung als deutscher Selbstbetrug


Griechenlands konservative Regierung hatte sich im Gegensatz zu Tsipras geweigert, Migranten einfach Richtung Germoney durchzuwinken, obwohl es dafür von der mächtigen deutschen Migrations-Lobby (der sich auch die BILD in der Vergangenheit immer wieder angeschlossen hatte) regelmäßig heftig geprügelt wurde.

EU-Umverteilung als deutscher Selbstbetrug

Von Aron Sperber

Ausgerechnet jene Regierung, die im Gegensatz zur deutschen Regierung im Interesse Deutschlands gehandelt hatte, wird jetzt von der BILD wegen ihrer Asylpolitik angeprangert.

"DER NEUE GRIECHEN-TRICK: Der Schutzstatus wird massenhaft erteilt. Damit können Flüchtlinge frei in der EU reisen. Im Land werden sie mies untergebracht, kaum versorgt – sodass sie nur noch weg wollen. 27 500 Doppel-Asylanten sind schon hier (BILD berichtete)."

Quelle: BILD

Nicht Griechenlands konservative Regierung, sondern linke deutsche Richter sind dafür verantwortlich, dass Migranten trotz Asylgewährung in Griechenland (samt gleicher Sozialrechte wie Griechen) in Deutschland nochmals Asyl erhalten können (um die gleichen Sozialrechte wie Deutsche abernten zu können).

Merkel schwatzte immer von „Umverteilung“ in der EU als Lösung aller deutschen Asylprobleme. Die EU-Staaten müssen jedoch selbst nach der gestrengen EU-Asylrichtlinie nur die Sozialleistungen an anerkannte Flüchtlinge bezahlen, die sie auch an die eigene Bevölkerung zahlen würden und dies wäre weltfremden deutschen Richtern für heilige Geflüchtete stets zuminder. Egal wohin man die Flüchtlinge umverteilen würde, könnten sie sich stets nach Deutschland klagen, wenn die Sozialleistungen nicht deutsches Niveau erreichen würden.

Was die deutsche Justiz mit anerkannten Flüchtlingen aus Griechenland macht, würde man auch mit den Umverteilungs-Objekten Polen, Ungarn, Tschechien, Kroatien, Slowenien, Slowakei, Rumänien, Bulgarien machen. Jeder würde am Ende doch wieder in Deutschland (oder zumindest einem anderen High-End-Sozialstaat) bleiben können.


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle: Kuhlmann /MSC, CC BY 3.0 DE , via Wikimedia Commons


Sonntag, 26 September 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage