Griechenland: Insel Kreta von Erdbeben der Stärke 5,8 erschüttert

Griechenland: Insel Kreta von Erdbeben der Stärke 5,8 erschüttert


Ein Mann, der Renovierungsarbeiten an einer Kirche durchführte, wurde getötet, nachdem die Kuppel des Gebäudes eingestürzt war

Griechenland: Insel Kreta von Erdbeben der Stärke 5,8 erschüttert

Die griechische Insel Kreta wurde am Montag von einem starken Erdbeben heimgesucht.

Die Naturkatastrophe registrierte eine Stärke von 5,8 auf der Richterskala und beschädigte mehrere Gebäude erheblich.

In der Stadt Arkalohori wurde ein Mann getötet, der Renovierungsarbeiten an einer Kirche durchführte, nachdem die Kuppel des Gebäudes eingestürzt war.

Die örtlichen Zivilbehörden zählten neun Personen, die leicht verletzt wurden.

Der griechische Seismologe Efthymios Lekkas stellte fest, dass das Erdbeben in seiner Folge Erschütterungen ausgelöst hatte und dass sich die Nachbeben wie ein "Donnerschlag" anfühlten.

Viele rannten während des Bebens nach draußen, um zu sehen, was passierte.

"Es fühlte sich ziemlich stark an und dauerte viele Sekunden", sagte ein lokaler Regierungsbeamter dem griechischen  Sender Skai TV.

„Es war erschreckend. Anfangs gab es nur ein ganz leichtes Rumpeln, als würde man auf einen U-Bahn-Zug warten, aber es wurde schnell stärker und das Gebäude wackelte“, sagte Sarah Williams-Long, eine Touristin, die Kreta besucht, gegenüber The Independent .

"Alle sind instinktiv unter die Tische gegangen, bis wir aufgefordert wurden, das Gebäude zu verlassen. Einige Leute waren sichtlich erschüttert - einer der Köche brach zusammen."

Ein Bericht des Athens Geodynamic Institute ergab, dass sich das Epizentrum des Erdbebens 22 km nordwestlich von Arvi mit einer Tiefe von etwas mehr als 10 km erstreckte.

Erste Berichte des United States Geological Survey gaben die Stärke des Erdbebens mit 6,0 an.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 27 September 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage