Österreich kehrt zu einem vollständigen landesweiten Lockdown auch kommt die Impfpflicht

Österreich kehrt zu einem vollständigen landesweiten Lockdown auch kommt die Impfpflicht


Österreich wird eine vollständige, landesweite Sperrung verhängen, nur wenige Tage nachdem das Land die Ungeimpften in den Lockdown gesteckt hat. Zusätzlich zum Lockdown kündigte Schallenberg an, dass ab kommenden Februar in Österreich Impfpflichten gelten.

Österreich kehrt zu einem vollständigen landesweiten Lockdown auch kommt die Impfpflicht

Bundeskanzler Alexander Schallenberg kündigte am Freitag an, dass Österreich ab Montag streng abgeriegelt wird.

Österreich ist das erste europäische Land, das diesen Herbst zur Sperrung zurückkehrt. Die bevorstehende Sperrung soll vorläufig 10 Tage dauern, mit möglichen Verlängerungen.


Zusätzlich zum Lockdown kündigte Schallenberg an, dass ab kommenden Februar in Österreich Impfpflichten gelten.

"Wir wollen keine fünfte Welle", warnte Schallenberg.

Etwa 65 % der rund neun Millionen Einwohner des Landes haben bereits den COVID-Impfstoff erhalten, obwohl Millionen von Menschen – darunter etwa zwei Millionen Menschen über 12 Jahre – ungeimpft bleiben.

Die neue Sperrung folgt einer gezielten Sperrung , die an diesem Montag für Ungeimpfte begann.

Im Gegensatz zu der am vergangenen Montag verhängten Sperrung gelten bei der neuen Sperrung sowohl für Geimpfte als auch für Ungeimpfte Einschränkungen.

Erst letzte Woche bezeichnete Österreichs Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein einen vollständigen Lockdown als „letzten Ausweg“.

Während Österreich als erstes europäisches Land in diesem Herbst wieder vollständige Sperrungen verhängt hat, haben einige andere europäische Länder, insbesondere nordeuropäische Länder, die während der Grippesaison stark vom Wiederaufleben des Coronavirus betroffen sind, weniger umfassende Beschränkungen verhängt, um die Zahl der Neuinfektionen einzudämmen.

Dänemark, das im August praktisch alle COVID-Beschränkungen aufhob, kehrte Ende Oktober und November seinen Kurs um und stellte einige COVID-Bestimmungen wieder her.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres - Alexander Schallenberg, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=79992658


Samstag, 20 November 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 8% erhalten.

8%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage