Haften Ösi-Banken für Erdogans Lira-Krise?

Haften Ösi-Banken für Erdogans Lira-Krise?


Der Ernstfall ist mit dem aktuellen Kurs-Sturz der Lira um mehr als 40% in wenigen Wochen wohl eingetreten.

Haften Ösi-Banken für Erdogans Lira-Krise?

Von Aron Sperber

Denn die dadurch um 40% gewachsenen Euro-Kredite werden die meisten türkischen Kreditnehmer kaum mehr zurückzahlen können.

Der österreichische Bankensektor wird für alle Einlagen der offiziell „österreichischen Bank“ unter 100.000 € aufkommen wird müssen, auch wenn die Kredite fast ausschließlich Richtung Türkei vergeben wurden.

Die meisten Kunden der DenizBank sind Austo-Türken. So mutig man seitens der offiziell „österreichischen Bank“ bei der Vergabe von Krediten in Erdogans Türkei war, so vorsichtig hat man wohl darauf geachtet, dass das Geld der austrotürkischen Sparer durch Österreichs Einlagensicherung gedeckt war.

 


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle:


Mittwoch, 24 November 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Aron Sperber

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage