Zwei Oppositionssender in der Ukraine verboten

Zwei Oppositionssender in der Ukraine verboten


Aus der Ukraine wird gemeldet, dass Präsident Wolodymyr Selenski erneut die Schließung zweier oppositionsnaher TV-Sender verfügt hat. Per Dekret habe der Staatschef angewiesen, dass die beiden Kanäle Ukrlive.tv und „Perwij Nesawissimij“ nicht mehr auf Sendung gehen dürften.

Zwei Oppositionssender in der Ukraine verboten

Die prorussische Partei „Oppositionsplattform für das Leben“ habe deshalb gestern von einem weiteren Angriff Selenskis auf die Meinungsfreiheit gesprochen. Miteigentümer der Sender sei den Berichten zufolge der Parlamentsabgeordnete Nestor Schufrytsch von der „Oppositionsplattform für das Leben“. Er habe angekündigt, gegen die Entscheidung vorgehen zu wollen. Die von Selenski verhängten Sanktionen sollten demnach für fünf Jahre gelten.

Selenski hatte ungeachtet breiter Kritik schon im Februar drei Oppositionsnachrichtensender verbieten lassen, die als Sprachrohr der im Osten und Süden des Landes verankerten „Oppositionsplattform für das Leben“ galten. Im August sei dann die einflussreiche oppositionelle Nachrichtenseite strana.ua gesperrt worden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 31 Dezember 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 10.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 26% erhalten.

26%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage