EU verbietet Titandioxid in Lebensmitteln

EU verbietet Titandioxid in Lebensmitteln


Kaugummis, Süßigkeiten und andere Lebensmittel müssen in Zukunft ohne den weit verbreiteten weißen Farbstoff Titandioxid (E171) auskommen.

EU verbietet Titandioxid in Lebensmitteln

Die EU-Kommission habe demnach gestern ein Verbot für den Zusatzstoff in Lebensmitteln wegen möglicher Krebsrisiken erlassen.

Es trete den Angaben zufolge in sechs Monaten in Kraft. „Mit dem heutigen Verbot entfernen wir einen Lebensmittelzusatzstoff, der nicht mehr als sicher gilt“, wird EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides zitiert.

Der als E171 bekannte Stoff finde auch in Backwaren, Suppen und Salatsaucen Verwendung. Auch in Kosmetika (vor allem Sonnenschutzmitteln), Farben und Medikamenten finde der Stoff Verwendung, das Verbot beziehe sich aber nur auf Lebensmittel. 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 15 Januar 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage