Mindestens 4 Tote bei mutmaßlichem Terroranschlag in Belgien

Mindestens 4 Tote bei mutmaßlichem Terroranschlag in Belgien


Auto raste in eine Menschenmenge, mehrere Menschen starben.

Mindestens 4 Tote bei mutmaßlichem Terroranschlag in Belgien

In Belgien ist bei einer Karnevalsveranstaltung ein Fahrzeug in eine Menschengruppe gefahren. Bei dem Unglück in dem Ort Strépy-Bracquegnies kamen am Morgen vier Menschen ums Leben, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf den zuständigen Bürgermeister berichtete. 12 weitere wurden schwer und etwa 20 leicht verletzt.

Ein Moderator des belgischen Radiosenders RTL, der an der Karnevalsveranstaltung teilnahm, berichtete von dramatischen Szenen. Seinen Angaben zufolge fuhr das Auto mitten in die Menschenmenge. "Da waren Musik und Gelächter und drei Sekunden später waren es Schreie. Es war schrecklich", zitierte ihn der Sender. Seinen Angaben zufolge waren etwa 150 Menschen bei der Veranstaltung.

Nach Angaben des Bürgermeisters von La Louvière wurde der kommunale Notfallplan ausgelöst und der Opferhilfedienst aktiviert. Die belgische Innenministerin Annelies Verlinden schrieb auf Twitter, ihr tiefstes Beileid gelte den Familien und Freunden der Getöteten und Verletzten. "Was eine tolle Party werden sollte, wurde zu einem Drama."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Sonntag, 20 März 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage