Selenskyj: Die Welt muss auf einen russischen Atomangriff vorbereitet sein

Selenskyj: Die Welt muss auf einen russischen Atomangriff vorbereitet sein


Der ukrainische Präsident sagt, sein Land werde Russland besiegen – warnt aber die Welt, dass Russland möglicherweise Atom- oder Chemiewaffen einsetzen könnte.

Selenskyj: Die Welt muss auf einen russischen Atomangriff vorbereitet sein

Der ukrainische Präsident warnte davor, dass Russland chemische oder sogar nukleare Waffen einsetzen könnte, und drängte die Staats- und Regierungschefs der Welt, sich auf solche Eventualitäten vorzubereiten.

In einem am Sonntag ausgestrahlten Interview mit CNN sagte Präsident Wolodymyr Selenskyj, der mögliche Einsatz chemischer oder nuklearer Waffen stelle eine Bedrohung für den gesamten Planeten dar, und forderte ausländische Mächte auf, Anti-Strahlen-Medizin und Luftschutzbunker vorzubereiten.

„Nicht nur ich – die ganze Welt, alle Länder müssen sich Sorgen machen, weil es keine echten Informationen sein können, aber es kann die Wahrheit sein“, sagte Selenskyj.

Chemiewaffen, sie sollten es tun, sie könnten es tun, für sie das Leben der Menschen, nichts. Deshalb. Wir sollten denken, keine Angst haben, keine Angst haben, aber bereit sein. Aber das ist keine Frage für die Ukraine, nicht nur für die Ukraine, sondern für die ganze Welt, denke ich.“

Selenskyj zeigte sich trotz seiner Bedenken zuversichtlich, dass sich sein Land am Ende gegen Russland durchsetzen werde.

„Ja, natürlich“, sagte Selenskyj auf die Frage, ob die Ukraine siegen werde.

In einem Gespräch mit ukrainischen Medien einen Tag vor der Ausstrahlung des CNN -Interviews spielte Selenskyj auf die Möglichkeit eines nuklearen Angriffs an.

„Wir sollten nicht auf den Moment warten, in dem Russland beschließt, Atomwaffen einzusetzen.“

„Darauf müssen wir uns vorbereiten“, fuhr Zelensky fort und fügte hinzu, dass „Anti-Strahlen-Medizin und Luftschutzbunker benötigt würden.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 18 April 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage