Russland bombardiert ukrainische Schule, 60 Tote befürchtet

Russland bombardiert ukrainische Schule, 60 Tote befürchtet


Schule, die fast 100 Menschen in der Ostukraine beherbergt, von russischer Bombe zerstört, Dutzende von Toten befürchtet.

Russland bombardiert ukrainische Schule, 60 Tote befürchtet

Eine Schule in der Ostukraine wurde durch eine russische Bombe zerstört, teilten örtliche Beamte am Sonntag mit, Dutzende Menschen wurden unter den Trümmern begraben.

Die Bombe, die Samstagnacht abgeworfen wurde, löste ein Feuer aus, das am frühen Sonntagmorgen eine Schule im Dorf Bilohorivka in der Provinz Luhansk vollständig zerstört hatte, sagte Regionalgouverneur Serhiy Haidai am Sonntagnachmittag.

Zu dieser Zeit befanden sich etwa neunzig Menschen in der Schule, und es wird befürchtet, dass bis zu sechzig Menschen gestorben sind.

Notfallteams retteten dreißig Menschen aus den Trümmern und bargen die Überreste von zwei Opfern, die bei dem Bombenanschlag getötet wurden.

Haidai schrieb in den sozialen Medien von Telegram, dass die beiden Opfer, die aus dem Gebäude gezogen wurden, 11 bzw. 14 Jahre alt waren.

„Wahrscheinlich sind jetzt alle 60 Menschen, die unter den Trümmern liegen, tot“, fügte Haidai hinzu.

Am Samstag gab die Ukraine bekannt, dass 300 Zivilisten aus dem riesigen Stahlwerk Azovstal in der Küstenstadt Mairupol gerettet wurden.

Ukrainische Streitkräfte halten die Mühle weiterhin gegen eine russische Belagerung, wobei Hunderte von Zivilisten ebenfalls in dem massiven Komplex Zuflucht suchen.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 09 Mai 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage