Griechischer Grenzschutz erschießt Afghanen an der Grenze

Griechischer Grenzschutz erschießt Afghanen an der Grenze


Beim unerlaubten Versuch, die Grenze zu überqueren, ist ein Afghane durch griechische Beamte tödlich verletzt worden.

Griechischer Grenzschutz erschießt Afghanen an der Grenze

 Es handele sich um einen von acht Migranten, die von der Türkei nach Griechenland gelangen wollten. Der griechische Minister für Katastrophenschutz, Takis Theodorikakos, beschuldige die Türkei hingegen, „Falschmeldungen“ zu verbreiten. Griechenland weise zudem einen UNO-Bericht und Vorwürfe von Menschenrechtsgruppen zurück, demzufolge griechische Grenzbeamte seit 2020 unerlaubt Tausende Schutzsuchende bei Pushbacks über die Grenze zurückgedrängt hätten. 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Dienstag, 14 Juni 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage