Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Russischer Raketenangriff in der Nähe von Odessa zerstört Wohnhaus und tötet 19 Menschen

Russischer Raketenangriff in der Nähe von Odessa zerstört Wohnhaus und tötet 19 Menschen


Bei einem Angriff in einem Feriendorf in der Nähe von Odessa sind 19 Bewohner eines Wohnhauses und eines Ferienlagers getötet worden.

Russischer Raketenangriff in der Nähe von Odessa zerstört Wohnhaus und tötet 19 Menschen

Ein russischer Raketenangriff am Freitag zerstörte ein Wohnhaus im Feriendorf Serhiivka in der Nähe von Odessa, wobei ukrainische Beamte angaben, dass 19 Menschen getötet wurden.

Am Freitag um 1:00 Uhr war ein Teil des neunstöckigen Gebäudes in Schutt und Asche gelegt worden, und Rettungskräfte und Nachbarn suchten in den Trümmern nach Überlebenden, berichtete Reuters .

Die Explosion zerstörte auch Wände und Fenster eines 14-stöckigen Apartmentkomplexes neben dem Gebäude.

Die Behörden beziffern die Zahl der Todesopfer in dem Gebäude auf 16 Einwohner und drei Tote, darunter ein Kind, in einem nahe gelegenen Ferienlager.

Insgesamt mussten 41 Bewohner aus den Trümmern des Gebäudes gezogen werden, in dem 152 Menschen leben.

Der Gouverneur der Region beschrieb den Angriff als vom Schwarzen Meer kommend und sagte, russische Truppen hätten Raketen aus der Sowjetzeit abgefeuert.

Der Kreml bestritt, hinter dem Raketenangriff zu stehen.

„Ich möchte Sie an die Worte des Präsidenten erinnern, dass die russischen Streitkräfte nicht mit zivilen Zielen arbeiten“, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow auf einer Pressekonferenz.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Freitag, 01 Juli 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage