EU kürzt erst nach massivem Protest Gelder für antisemitische und Israel-feindliche Schulbücher

EU kürzt erst nach massivem Protest Gelder für antisemitische und Israel-feindliche Schulbücher


Nach Protesten wird das Budget für UNRWA-Schulen wegen deren Israel- und judenfeindlichen Agitationen im Lehrplan lediglich um unzureichende 40 % gekürzt.

EU kürzt erst nach massivem Protest Gelder für antisemitische und Israel-feindliche Schulbücher

Damit reagiert die EU, wenn auch nur gezwungen und teilweise, auf die ununterbrochene Hass-Propaganda in den arabischen Schulen, welche bereits die Kinder mit einem negativen Israelbild und Judenhass indoktriniert. (JR)

Von Vincent Steinkohl

Die Europäische Union hat letzte Woche mitgeteilt, dass ihr UNRWA- Budget zwischen 2022 und 2024 deutlich geringer ausfallen wird als in den vorangegangenen Jahren. Die UNRWA ist ein Hilfsprojekt der Vereinten Nationen für Flüchtlinge aus den „Palästinensergebieten“ im Nahen Osten. Die Abkürzung steht für „United Nations relief and works agency for Palestine Refugees in the Near East”. Es handelt sich um ein eigenes Hilfswerk nur für „Palästinenser“. Chinesische Uiguren und weiße Buren in Südafrika scheinen irgendetwas falsch zu machen angesichts des Fokus, der auf die vergleichsweise kleinen Probleme der „Palästinenser“ weltweit seit Jahrzehnten gelegt wird.


Autor: Jüdische Rundschau
Bild Quelle: Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0 DE , via Wikimedia Commons


Mittwoch, 06 Juli 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Jüdische Rundschau

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage