Das russische Justizministerium strebt die Liquidation der Jewish Agency an

Das russische Justizministerium strebt die Liquidation der Jewish Agency an


Das russische Justizministerium ersucht das Gericht, die Auflösung der Organisation anzuordnen, die die jüdische Einwanderung nach Israel erleichtert.

Das russische Justizministerium strebt die Liquidation der Jewish Agency an

Das russische Justizministerium hat beantragt, dass ein lokales Gericht die Liquidation der Jewish Agency anordnet, berichtete die russische Nachrichtenagentur Interfax .

Der Antrag wurde beim Bezirksgericht Basmanny in Moskau eingereicht und würde die Organisation auflösen, die die jüdische Einwanderung nach Israel erleichtert.

Eine Anhörung zu diesem Thema wird morgen erwartet.

Israelische Führer haben ihre Besorgnis darüber zum Ausdruck gebracht, dass Moskau versuchen würde, jüdische Bürger an der Auswanderung aus dem Land zu hindern, während sich die Invasion in die benachbarte Ukraine hinzieht.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Sergey Korovkin 84 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28071604


Donnerstag, 21 Juli 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage