Frankreich schafft alle Corona-Maßnahmen ab

Frankreich schafft alle Corona-Maßnahmen ab


Aus und vorbei: Frankreich hat heute sämtliche Corona-Maßnahmen aufgehoben – auch für Reisende. In Österreich entfällt die Quarantänepflicht für Covid-19-Infizierte. Neuseeland lockert seine Einreisebeschränkungen.

 Frankreich schafft alle Corona-Maßnahmen ab

Von Bettina Sauer

Nur Deutschland unter seinem Corona-Regime betreibt – während das Land mit Vollgas an die Wand gefahren wird – mit dem Chefpaniker Lauterbach das Corona-Geschäft weiter.

In Frankreich werden am Montag sämtliche Corona-Maßnahmen aufgehoben. Für Reisen nach Frankreich sind nun ein Nachweis über den Corona-Impfschutz, einen Negativtest oder den Genesenenstatus nicht mehr vorgeschrieben. Bislang mussten Personen bei der Einreise entweder vollständig geimpft sein oder einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können, bei Reisenden aus der EU und einigen anderen Ländern wurde auch der Nachweis einer kürzlich überstandenen Infektion akzeptiert. Dies ist nun nicht mehr erforderlich.

Neuseeland hat ebenfalls abgerüstet und seit der Nacht seine Grenzen für Reisende aus aller Welt geöffnet. Es ist der letzte Öffnungsschritt, nachdem der Inselstaat sich im Zuge der Corona-Pandemie im März 2020 wahnsinniger Weise dem Zero-Covid-Diktat unterworfen und sich – erfolglos- weitgehend von der Außenwelt abgeschottet hatte. „Das ist eine großartige Nachricht für die Tourismusindustrie und die Wirtschaft, da wir uns dem Frühling und Sommer nähern und die Menschen aus der Nordhalbkugel ihren Winterurlaub buchen“, teilte der für Tourismus zuständige Minister, Stuart Nash, mit. Auch Kreuzfahrtschiffe können das Land von Sonntag an wieder anlaufen.

Im Corona-Maßnahmen-Irrenhaus Österreich fallen ab Montag ebenfalls weitere Coronadiktate weg, so die Isolationspflicht. Wer positiv auf das Coronavirus getestet ist, sich aber nicht krank fühlt, darf damit künftig das Haus verlassen. Also man ab heute in Österreich jemanden mit Maske sieht, ist er , sie, es , entweder infiziert oder deutsch.

Denn hierzulande bastelt das Corona-Regime unter ihrem Chef-Paniker Lauterbach schon wieder an neuen Methoden, um den Bürger zu gängeln. Nach wie vor werden Bürger im Nah- und Fernverkehr bei hochsommerlichen Temperaturen unter die Corona-Maske gezwungen. (Hier kann eine Petition gegen diese Menschenschinderei unterschrieben werden).  Bund und Ländern werden zudem bald neue Corona-Maßnahmen für den Herbst beschließen. (SB)

 

Erstveröffentlicht bei jouwatch/Newswatch


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Oldobelix, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons


Montag, 01 August 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage