Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

„Konservative“ raten Menschen mit Kindern und kranken Eltern, der Arbeit Vorrang einzuräumen, nicht der Familie

„Konservative“ raten Menschen mit Kindern und kranken Eltern, der Arbeit Vorrang einzuräumen, nicht der Familie


Es wurde lange angenommen, dass konservative Regierungen die Einheit der Familie als Grundwert unterstützen, aber jetzt verschieben sich die Werte der Konservativen Partei. Die Einheit der Familie hat weniger Priorität, während die Migration der offenen Tür, die von Globalisten vorangetrieben wird, die neue Priorität ist.

„Konservative“ raten Menschen mit Kindern und kranken Eltern, der Arbeit Vorrang einzuräumen, nicht der Familie

Was ist aus dem Gelübde von Premierministerin Liz Truss geworden, die versprochen hat, „als Konservativer zu führen“ und auch der illegalen muslimischen Migration ein Ende zu bereiten?

Der folgende Artikel weist auf die Ironie des globalistischen Arguments für eine verstärkte und ungeprüfte Massenmigration hin, um die Lücke am Arbeitsplatz zu schließen, während sie jetzt verzweifelt versuchen, britische Bürger vor die Haustür in den Arbeitsplatz zu drängen, um das gegenwärtige Defizit auszugleichen.

Liz Truss hat einen Köder gelegt und das britische Volk angemacht. Was wirklich vor sich geht, ist, dass eine gescheiterte britische Regierung britische Dhimmis braucht, um sich an die Arbeit zu machen, um die Massen illegaler muslimischer Migranten (die VIP-Behandlung erhalten ) zu finanzieren und die Rechnungen der Regierungsoberherren zu bezahlen, die ihren Interessen nicht dienen.

Die britische Regierung hat festgestellt, dass einige Menschen sich eine Auszeit von der Arbeit nehmen, um sich um ältere Verwandte oder ihre Kinder zu kümmern, und sie sind nicht glücklich, dass diese Menschen nicht Geld verdienen, Steuern zahlen und – vermutlich – stattdessen für Betreuer bezahlen.

Die Konservative Partei, die das Vereinigte Königreich seit 2010 in einer Reihe von Regierungen unterschiedlicher Stabilität und Effektivität regiert, versammelt sich derzeit zu ihrer jährlichen Konferenz in Birmingham, Englands zweitgrößter Stadt im Herzen des ehemaligen industriellen Kernlandes der Nation.

Während sich die Aufmerksamkeit hauptsächlich darauf konzentriert hat, dass die Regierung  weniger als einen Monat nach ihrer Amtszeit von den Medien und Märkten besiegt wurde , ist viel anderes passiert, einschließlich des Arbeitsministers der Regierung, der einige bekannte Bemerkungen darüber machte, wie wichtig es ist, sicherzustellen, dass die Menschen produktiv sind BIP-Einheiten, anstatt Zeit mit ihren Familien zu verbringen.

Der  Daily Telegraph , eine Insider-Broadsheet-Zeitung der Tory,  berichtete über die Äußerungen  einer Staatsministerin im Ministerium für Arbeit und Renten, Victoria Prentis, die über die Besorgnis der Regierung sagte:

Laut Victoria Prentis, Staatsministerin im Ministerium für Arbeit und Renten (DWP), werden Personen in der Mitte des Lebens, die während der Pandemie in den Vorruhestand gegangen sind, nun „dringend“ wieder in Beschäftigung benötigt.

Sie fuhr fort, dass, nur weil Menschen familiäre Verpflichtungen wie die Betreuung von Kindern oder älteren Eltern haben, dies „nicht bedeutet, dass wir nicht arbeiten können“ und es „nicht bedeutet, dass wir nicht Vollzeit arbeiten können“ …

Vergessen Sie nicht, dass das Offenhalten der Grenzen trotz  aller öffentlichen Meinung  und  aller Wahlversprechen  im Wesentlichen auf der Grundlage des  Arbeitsmarktes und des Wirtschaftswachstums verkauft wird, die Menschen brauchen . Viele Menschen. Doch trotz  1.114.065 neuer Menschen  , die in zwölf Monaten hinzukommen, hat die Regierung immer noch das Gefühl, dass sie Menschen von ihren älteren Großeltern oder kleinen Kindern wegdrängen muss, um die Belegschaft zu erhöhen, was vielleicht zeigt, wie gut diese Politik der offenen Grenzen nicht funktioniert.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Policy Exchange - Flickr: Liz Truss MP, Minister for Education and Childcare, at her speech setting out government plans to promote more great childcare, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30225624


Donnerstag, 06 Oktober 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

3%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage